Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Boldecker Land Ablehnung für Tank- und Rastanlage bei Jembke
Gifhorn Boldecker Land Ablehnung für Tank- und Rastanlage bei Jembke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 06.07.2019
Weiterbau der A 39 von Wolfsburg nach Ehra: Die Samtgemeinde Boldecker Land hat sich klar positioniert. Quelle: Christian Albroscheit
Weyhausen

Nicht nur die Gemeinden Tappenbeck und Jembke als Kläger schauen mit Spannung dem Verwaltungsgerichtsurteil in Sachen Verlängerung A 39 entgegen. Auch die Samtgemeinde Boldecker Land hat sich klar positioniert.

Urteil am 11. Juli

„Wir lehnen nach wie vor geschlossen den Standort Jembke für die geplante Tank- und Rastanlage ab“, sagte Samtgemeindebürgermeisterin Anja Meier zu Beginn der jüngsten öffentlichen Samtgemeinderatssitzung. Mit einer ersten Urteilsverkündung rechnet man am 11. Juli. Über die Klage der Gemeinde Tappenbeck, die beispielsweise das jetzige Sportgelände für die Autobahntrasse opfern soll, wird am 29. September eine Entscheidung fallen.

Pläne für neue Kita

Behandelt wurde auch eine Änderung des Flächennutzungsplanes für das Areal der zukünftigen Kindertagesstätte im neuen Wohngebiet Klanze Ost zwischen Weyhausen und Tappenbeck. Der Samtgemeinderat war sich überwiegend einig, dass an dieser Stelle die Kita entstehen sollte. Eine Planänderung erachtete der Samtgemeinderat als notwendig, weil das Areal im Flächennutzungsplan bisher als Mischgebiet aufgeführt wird. Nun wird es reines Wohngebiet.

Kritische Äußerungen

Der SG-Rat hörte allerdings kritische Äußerungen von Hilke Auffahrt (WGW). Die nämlich beklagte, dass zunächst immer neue Baugebiete geplant und erschlossen würden und man sich erst dann mit der Infrastruktur ­ beispielsweise dem Bau von Kitas- befasse. Stellvertretender Ratsvorsitzender Arndt Fahr (SPD) gab zudem eine Erklärung seiner Fraktion ab, die sich ursprünglich gegen den nunmehr beschlossenen Standort ausgesprochen hatte. „Um das Verfahren zu beschleunigen, werden wir heute zustimmen“, sagte Fahr. Bedenken wegen der benachbarten Stromtrasse hatte zuvor Kerstin Look (Bündnis 90/Grüne) geäußert.

Lärm-Aktionsplan

Über die Aufstellung eines Lärmaktionsplanes für das Boldecker Land berichtete Susanne Klatte (Verwaltung). Messungen hätten ergeben, dass allein in Osloß gesetzliche Emissionswerte überschritten würden. Über eventuelle Konsequenzen beispielsweise in Form von Lärmschutzwand oder neuen Fenstern allerdings liegen der Verwaltung nach Worten Klattes noch keine Informationen vor.

Einen Grundsatzbeschluss gab es schließlich zur Sanierung der Toilettenanlagen im Hort der Grundschule. Sie sollen nach und nach erneuert und auf den erforderlichen hygienischen Stand gebracht werden.

Von Burkhard Heuer

Jede Klasse hat sich mit dem Thema Buch auf ihre Art beschäftigt – und aus dem gesamten Programm zusammen ist in Weyhausen ein tolles Schulfest geworden.

03.07.2019

Zum 22. Mal fand in der Samtgemeindebücherei der Vorlesewettbewerb der 4. Klassen statt. Er endete mit einem Novum: Es gab zwei Sieger.

01.07.2019
Boldecker Land Aktionswochenende Museum Burg Brome - Lebenswirklichkeit im Dreißigjährigen Krieg

„Zeitsprung – Brome anno 1626“ lautet das Motto eines Aktionswochenendes im August auf den Wiesen hinter der Burg, bei dem bis zu 60 Darsteller mit einem Feldlager die Zeit des 30-jährigen Krieges auferstehen lassen.

26.06.2019