Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Boldecker Land Abfischtag lockt zahlreiche Zuschauer an
Gifhorn Boldecker Land Abfischtag lockt zahlreiche Zuschauer an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 28.10.2019
Abfischen: Der Fischzug der Anglergemeinschaft Barwedel lockte zahlreiche Zuschauer an. Die angelandeten Fische wurden in Bottiche gebracht und dann verkauft. Quelle: Joachim Dürheide
Barwedel

Deutlich konnte ein Aufatmen bei den Mitgliedern der Anglergemeinschaft Barwedel vernommen werden. Es war wieder Abfischtag am in der Nähe zur Vogelmühle liegenden, gut drei Hektar umfassenden Teichgewässer. „Vor einem Jahr mussten wir erstmalig unseren seit mehr als 60 Jahren bestehenden Abfischtag ausfallen lassen“, sagte Vorsitzender Horst-Henning Drewitz. Doch diesmal lief alles.

Bilder vom Abfischtag

Für die Mitglieder Anglergemeinschaft wurde es nass und schlammig, den Fischen ging es an die Schuppen und die vielen Zuschauer freuten sich über prächtige Stücke aus dem See für das nächste Essen: In Barwedel stand das Abfischen an.

2018 fiel der Abfischtag aus

„Die Trockenheit hat uns 2018 einen Strich durch die Fischernte gemacht. Es stand nur noch wenig Wasser in den Gräben, die den Fischteich durchziehen. Der aus dem Vogelmoor kommende Bullergraben war gänzlich ausgetrocknet und konnte somit unseren Teich nicht mehr mit Wasser versorgen. Worüber wir Angler uns dennoch gefreut haben“, so der Vorsitzende, „uns ist kein Fisch verloren gegangen.“ Ein Aufatmen gab es auch bei der über die Jahre hinweg treuen Käuferschaft von Frischfisch. „Was mich auch immer wieder gerne an den Fischteich nach Barwedel kommen lässt“, sagte Dieter Werner aus Ehra, „ist der Fischzug mit dem Netz durch das Teichgewässer bei herbstlicher Atmosphäre. Einfach herrlich.“

Forellen vor Ort geräuchert

Die sich in den Teichgräben tummelnden Fische wurden von den Anglern mit dem Netz gefangen, angelandet und zur Auswahl in die bereitstehenden Bottiche am Uferrand verbracht. Dort konnten sich die Frischfischkäufer ihren passenden Fisch dann aussuchen. Im Kaufangebot standen Karpfen, Hechte und Brassen. Aber auch sonst herrschte emsiges Treiben an der Randzone des Teiches. Forellen-Räuchermeister Norbert Kull hatte seinen Räucherofen aufgebaut und bot vor Ort die goldgelb geräucherte Fischdelikatesse zum Sofortverzehr oder zum Mitnehmen nach Hause an. Weiterhin hatte die Anglergemeinschaft neben belegten Brötchen und Niedersächsischer Hochzeitsuppe die obligatorische Bratwurst auf dem Speiseplan stehen.

Völlig überraschender Gewinn

Bei Hilde Calik und Daniela Hentze steht demnächst der Verzehr eines norwegischen Lachses an. Denn beide waren die Gewinnerinnen der gut fünf Kilogramm wiegenden tiefgefrorenen norwegischen Lachse, die ihnen Glücksfee Susanne Schmidt zuvor aus dem Hut gezogenen hatte. Wobei Hilde Calik als eine der Gewinnerinnen staunte, als ihre Losnummer 734 vom Vorsitzenden aufgerufen wurde. „Ich habe noch nie Glück bei einer Lotterie gehabt“, sagte sie völlig überrascht. Den Lachs werde sie sich deshalb besonders gut schmecken lassen.

Das sagt die Anglergemeinschaft

„Wir sind überwältigt von der Resonanz, die unser Abfischtag nach einem Jahr Zwangspause unter Fischkäufern sowie Zuschauern des Fischzuges am Uferrand gefunden hat“, fassten die Mitglieder der Anglergemeinschaft zufrieden zusammen.

Von Joachim Dürheide

Der Osloßer Arzt Dr. Martin Frosch sammelt seit Jahren Textilien für die „Kinderhilfe für Siebenbürgen“. Zum zweiten Mal unterstützte jetzt die Mühlenbergschule dieses Engagement mit einer eigenen Sammlung.

28.10.2019

„Leih mir deine Frau“ heißt das Stück, mit dem die Theatergruppe Barwedel auf Mini-Herbst-Tournee geht. Auftritte in bei Glupe in Tülau und im Bromer Remmler Hof stehen an. Der Vorverkauf läuft.

26.10.2019

Der Nabu möchte die Barwedeler Streuobstwiese künftig selber nutzen und gestalten. Rat und Jägerschaft stimmen mit einem „Aber“ zu.

25.10.2019