Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Reiseziele in Niedersachsen Schloss Marienburg – Neuschwanstein des Nordens
Anzeigen & Märkte Themenwelten Reiseziele in Niedersachsen

Schloss Marienburg – Neuschwanstein des Nordens

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:41 23.07.2020
Anzeige

-Anzeige-

Egal, wie Besucher anreisen, schon von weitem sichtbar erhebt sich das Schloss am Südwesthang des idyllischen Marienbergs, rund 20 Kilometer südlich von Hannover und 15 Kilometer nordwestlich von Hildesheim. Die authentisch erhaltene Sommerresidenz der Welfen, des ältesten Fürstenhauses Europas, wurde von 1858-67 von König Georg V., dem letzten Monarchen des Königreiches Hannover, für seine Frau, Königin Marie erbaut.

Anzeige

Ihr Engagement für das Schloss Marienburg: Tania und Nicolaus v. Schöning

Dieses wunderschöne und einzige norddeutsche Königsschloss hielt lange Zeit einen Dornröschenschlaf. Der Weg in neue Zeiten erforderte allerdings eine gründliche Renovierung, die aus den Erträgen, die das Schloss bis dahin erwirtschaftete, nicht geleistet werden konnte. Der damalige Eigentümer, Ernst August Erbprinz von Hannover, suchte und fand in Tania und Nicolaus v. Schöning die passenden Partner, um diesem wichtigen Kulturerbe Deutschlands wieder neues Leben einzuhauchen. Beide bewirtschaften das eigene Anwesen Rittergut Remeringhausen bereits in der 22. Generation mit Erfolg.

Anfänglich durchaus vorhandene Zweifel verschwanden bald, und es entstand die Vision, dass Schloss Marienburg das Neuschwanstein des Nordens werden sollte – ein märchenhafter, beliebter, populärer Ort, ein Anziehungspunkt für Jung und Alt, für Menschen aller Herkünfte und Bildungsschichten, für Ausflügler und Reisende ebenso wie für Geschichtskenner und Wissensdurstige.

Schlossführungen sind wieder möglich - neues Konzept

Bei individuellen Schlossbesichtigungen flanieren Besucher durch original eingerichtete Prunk- und Privaträume, die die königliche Familie damals auf dem Schloss genutzt hat, genießen den zauberhaften Schlosspark oder staunen in der noch nahezu vollständig ausgestatteten Schlossküche. Der Turmaufstieg über 160 Stufen auf die Aussichtsplattform bietet eine spektakuläre Aussicht über das Leinetal bis nach Hannover. Das Themenrestaurant „Bei Hofe“ und das „Marie’s“, ein Café und Biergarten,begleiten dabei kulinarisch durch den Schlossalltag. Das neue Familienticket sorgt auch bei Eltern mit Kindern für Urlaubsgefühl von Anfang an. Für Kinder gibt es auch spannende Aktivitäten.

Statt Großveranstaltungen kleine und feine Events

Im Sommer 2020 laden besondere Open-Air-Höhepunkte im Schlosshof zum Besuch ein: Einen „Wilden Abend“ mit Wildspezialitäten verspricht am Freitag, 24. Juli, erstmals das neu gestaltete Themenrestaurant „Bei Hofe“. Am 4. September präsentiert Kathy Kelly gemeinsam mit der Bühnensopranistin Heike Scholl-Braun die erste Classic Night. Die Plätze sind auf 250 begrenzt. Alle Informationen zum Kauf von Tickets und für Ticketinhaber gibt es unter www.schloss-marienburg.de

Der 28. Oktober 2020 bietet ein neues Format, den Remisen Swutsch in der alten Kutschenremise. Hier trifft Theater, Musik und mehr auf ein leckeres Fingerfood-Buffet. Weitere Formate werden zurzeit noch entwickelt. Ganz neu im Programm sind die Führungen durch den Schlosspark. Es lässt sich immer noch erkennen, wie der Park zu Zeiten von Königin Marie ausgesehen haben muß. Der weite Blick vom Park aus über das Calenberger Land ist ein weiteres Highlight. Informationen zu Preisen und den Führungszeiten gibt es unter www.schloss-marienburg.de

Details zum Besuch

Öffnungszeiten Schloss Marienburg 30. Juni bis 01. November 2020: Dienstag bis Sonntag, 10 bis 18 Uhr. Aktuelle Informationen, Eintrittspreise , Details zur Anreise und einiges mehr können jederzeit unter www.schloss-marienburg.de abgerufen werden.

Fotos von Diana Frohmüller Photography