Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Themenwelten MVZ Herzogin Elisabeth Hospital erweitert orthopädisches Behandlungsangebot in Gifhorn
Anzeigen & Märkte Themenwelten MVZ Herzogin Elisabeth Hospital erweitert orthopädisches Behandlungsangebot in Gifhorn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:44 02.01.2020
Herzlich willkommen im MVZ Herzogin Elisabeth Hospital in der Bismarckstraße 19-21 in Gifhorn.  Quelle: Photowerk (2) / MVZ HEH
Anzeige

-Anzeige-

Bereits seit einem Jahr begrüßen dort Dr. Jürgen Wilhelm und Frau Dr. Kalliopi Brachou-Keßler ihre Patienten. Eine weitere positive Neuerung: Die Öffnungszeiten werden erweitert. Das MVZ-Team steht künftig zusätzlich auch immer mittwochs von 8 Uhr bis 18.30 Uhr für die Wiederherstellung und den Erhalt der orthopädischen Gesundheit ihrer Patienten zur Verfügung.

Anzeige
Dr. med. Jürgen Wilhelm freut sich über die Unterstützung.

Schmerzen im Knie erschweren das Laufen, der Rücken zwickt, die Hüfte macht Probleme und fehlbelastete Gelenke sind entzündet? Dann sind Rat- und Hilfesuchende im MVZ Herzogin Elisabeth Hospital an der richtigen Adresse. Von Hüftdysplasien bei Neugeborenen über einfache Fehlbildungen der Füße, die sich gerade in den Wachstumsphasen noch mit speziellen Einlagen behandeln lassen, bis hin zu schwerwiegenden Schäden der Wirbelsäule – das orthopädische Ärzteteam behandelt in der Gifhorner Bismarckstraße auch viele kinderorthopädische Krankheitsbilder.

Erweiterte Versorgung orthopädischer Patienten in der Fläche

Am 1. April 2018 öffnete das MVZ Herzogin Elisabeth Hospital am Standort in Braunschweig- Volkmarode als eine Tochtergesellschaft des Herzogin Elisabeth Hospitals erstmals seine Türen. Bereits acht Monate später, am 1. Januar 2019, folgte die Eröffnung des zweiten Standorts in Gifhorn mit der Fachrichtung Orthopädie.

Der langjährig in Gifhorn praktizierende Facharzt für Orthopädie, Chirotherapie und Sportmedizin, Dr. Jürgen Wilhelm, überführte seine Praxis ins MVZ, um seinen Patienten eine vollumfängliche Versorgung sowohl im ambulanten als auch im stationären Bereich in enger Zusammenarbeit mit dem Herzogin Elisabeth Hospital anbieten zu können. Neben ihm ist auch Dr. Kalliopi Brachou- Keßler, Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie, Chirotherapie, im MVZ Herzogin Elisabeth Hospital in der Gifhorner Bismarckstraße tätig.

Ab Januar ergänzt Sebastian Bode, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, immer mittwochs das dortige Behandlungsangebot. Der 43-Jährige wohnt in Gifhorn und freut sich, neben seiner Tätigkeit im HEH in Braunschweig künftig immer mittwochs auch an seinem Wohnort tätig sein zu können. Seine Ausbildung zum Orthopädiemechaniker, Bandagist und Rehabilitationstechniker schloss Sebastian Bode im Jahr 1999 als Landessieger der Handwerkskammer Braunschweig ab.

Sebastian Bode verstärkt ab sofort das MVZ-Team.

Von 2006 bis 2009 sowie seit 2010 ist Bode im Herzogin Elisabeth Hospital in Braunschweig-Melverode tätig, zunächst als Assistenzarzt, seit 2013 als Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie und seit dem 1. Januar 2018 als Oberarzt mit dem klinischen Schwerpunkt Endoprothetik.

Enge Schnittstelle zwischen ambulanter oder stationärer Behandlung

Dem Leitbild des Gifhorner MVZ, nach dem dort nur Behandlungen angeboten werden, die medizinisch sinnvoll und vertretbar sind, und das stets den Patienten in den Mittelpunkt stellt, schließt sich Sebastian Bode vollumfänglich an. Gemeinsam mit Dr. Wilhelm und Dr. Brachou- Keßler sucht er hier künftig nach medizinischen Wegen und Lösungen, die gesundheitliche Situation seiner Patienten zu verbessern.

Das MVZ Herzogin Elisabeth Hospital führt am Standort Gifhorn Diagnoseverfahren wie offene MRTs der Gelenke (für Privatpatienten/Selbstzahler), Röntgenuntersuchungen und Knochendichtemessungen durch. Unterstützung erhält das Gifhorner Ärzte-Trio nicht nur von hochmotivierten medizinischen Fachangestellten, die sich um einen reibungslosen Praxisablauf kümmern, sondern auch direkt aus dem Herzogin Elisabeth Hospital von Prof. Dr. Karl-Dieter Heller, Chefarzt der Orthopädischen Klinik Braunschweig, die als eine der größten Fachkliniken für Orthopädie und Unfallchirurgie in Deutschland schon mehrfach ausgezeichnet wurde.

Der Experte steht in engem Austausch mit dem MVZ und sorgt auch für direkte und fachkompetente Unterstützung aus seinem Team. Mit Frau Dr. Brachou-Keßler und Herrn Bode versorgen nun schon zwei Ärzte aus Prof. Dr. Hellers Team – neben Dr. Jürgen Wilhelm – die Patienten im MVZ Herzogin Elisabeth Hospital.

❱❱ Die neuen Sprechzeiten sind ab sofort:

montags, dienstags und donnerstags: 8 Uhr bis 12.30 Uhr und 15 Uhr bis 18.30 Uhr
mittwochs: 8 Uhr bis 18.30 Uhr
freitags: 8 Uhr bis 12.30 Uhr.

www.mvz-heh.de

-Anzeige-