Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Themenwelten „Künstler der Woche“ freuen sich über ihren Gewinn
Anzeigen & Märkte Themenwelten

„Künstler der Woche“ freuen sich über ihren Gewinn

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 15.01.2021
Die Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg unterstützt die Kunst- und Kulturszene in der Region. Foto: JGI/Tom Gril
Die Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg unterstützt die Kunst- und Kulturszene in der Region.  Quelle: JGI/Tom Gril
Anzeige

-Anzeige-

Die Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg unterstützt das Projekt „Kulturretter“ mit 5.000 Euro, die komplett an die teilnehmenden Künstler gehen. Die Bühne wird immer voller, die ersten Gewinner wurden gekürt – und die Aktion läuft weiter. Unter „#meinHeimvorteil“ engagiert sich die Sparkasse an ihren Standorten im gesellschaftlichen und kulturellen Bereich.

Künstler aus Wolfsburg und Gifhorn können sich unter www.unteruns-portal.de anmelden. Die Erstplatzierten scheiden aus dem nächsten Online-Voting aus, alle anderen Kulturschaffenden haben weiterhin die Chance auf den 500-Euro-Gewinn. Zudem können sich auch jederzeit neue Künstler auf der Seite www. unteruns-portal.de vorstellen – und demnach am Online-Voting teilnehmen.

Drag-Queen Tatjana Taft. Foto: Privat

Der erste „Künstler der Woche“ war Drag-Queen Tatjana Taft. Er gewann 500 Euro bei der Aktion „Kulturretter“. Hinter dem Künstlernamen verbirgt sich der Wolfsburger Armin Dünhölter, der seit 15 Jahren hauptberuflich in der Travestieszene tätig ist. „Das ist auf jeden Fall ein schönes Zeichen der Unterstützung“, freut er sich über den Sieg. Durch die Corona-Pandemie kann Dünhölter seiner Arbeit seit März des vergangenen Jahres nicht nachgehen. „Ich stehe mit einigen Kollegen in Kontakt. Wir sind uns alle einig, dass wir weitermachen wollen. Aber nach so vielen Monaten ohne Einkommen muss man sich trotzdem nach Alternativen umgucken. Ich rechne damit, dass wir nicht vor dem Ende des Jahres wieder loslegen können“, meint der Travestiekünstler. Denn: Ein Programm müsse erst geplant und beworben werden. Das sei unter den aktuellen Umständen aber viel zu unsicher.

Mathias Brandt alias „Matulla“. Foto: Privat

Zum zweiten „Künstler der Woche“ wurde Mathias Brandt alias „Matulla“ gekürt. Der Wolfsburger Rockmusiker präsentierte auf dem WAZ-Portal „Unter Uns“ den Song „Lonesome Wolf“. Das Lied handelt von der Legende des letzten Wolfes von Niedersachsen.

Maurizio Menendez. Foto: Roland Hermstein

Zwei Songs stellte der Wolfsburger Musiker Maurizio Menendez Cina alias „Sandkamper“ auf dem „Unter Uns“-Portal vor. Der 43-Jährige gewann beim dritten Online-Voting der Aktion „Kulturretter“ von WAZ und AZ. „Das freut mich. Damit habe ich überhaupt nicht gerechnet“, sagt Menendez. Das Geld von seinem ersten Beitrag spendete er an Wolfsburger Berufsmusiker, die momentan nicht auftreten können. Zudem richtete er sich den optionalen PayPal-Button ein, um weitere Spenden für die Wolfsburger Musiker zu sammeln. „Ich bedanke mich bei allen Partnern für die tolle Aktion und die Unterstützung der Kulturszene“, betont Menendez.

Sparkasse fördert Künstler aus der Region 

Gemeinsam mit der Sparkasse Celle-Gifhorn- Wolfsburg unterstützen die AZ und WAZ mit der Aktion „Kulturretter“ Künstler aus der Region. Dabei wählen die Leser jede Woche den „Künstler der Woche“. Die Kulturschaffenden haben dabei die Chance auf einen der fünf 500-Euro-Gewinne. Sie können sich weiterhin auf der Seite www.unteruns-portal.de vorstellen – und am Online-Voting teilnehmen.

Dazu muss jeder Kulturschaffende eine Beschreibung sowie eine Audio- oder Videodatei von seiner Arbeit hochladen. Wer möchte, kann sich auch einen eigenen PayPal-Button für Spenden einrichten. Die aktuelle Umfrage beginnt am Montag, 18. Januar, und endet am Donnerstag, 21. Januar, um 18 Uhr. Auf der Internetseite unteruns-portal.de/kulturretter können alle Beiträge der Künstler aus Wolfsburg und Gifhorn angeschaut und bewertet werden.

#meinHeimvorteil

Die Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg bringt sich an ihren Standorten ein. Für die Wirtschaft und für die Menschen. Jedes Jahr kann die Sparkasse rund 2 000 000 Euro für gemeinnützige Zwecke und Einrichtungen spenden und macht Celle, Gifhorn und Wolfsburg zu einem attraktiven Zuhause. Einem Zuhause mit vielen Heimvorteilen. „Heimvorteil heißt: Ohne uns geht vielleicht was“, sagt Sparkassen-Vorstand Stefan Gratzfeld. „Mit uns aber geht so viel mehr! Wir sagen ‚wir‘ und meinen ‚alle‘. Gemeinsam schaffen wir Heimvorteile. Als Partner für die Menschen hier. Partner für Ihre Finanzen.“ Weitere Informationen unter www.sparkasse-cgw.de/meinheimvorteil.