Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Glasfaser in Wolfsburg Glasfaser in Wolfsburg: Der Countdown läuft
Anzeigen & Märkte Themenwelten Glasfaser in Wolfsburg

Glasfaser in Wolfsburg: Der Countdown läuft

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 27.08.2021

Denn: Mindestens 40 Prozent der Haushalte in den jeweiligen Gebieten müssen sich bis zur Frist bei der WOBCOM gemeldet und einen Glasfasertarif abgeschlossen haben, ansonsten findet der Ausbau für die Ausstattung der Haushalte mit den rasanten Datenleitungen vorerst nicht statt. „Wer sich aber bis zum Stichtag für einen Glasfaser-Anschluss entscheidet, sichert sich diesen Vorteil kostenlos“, betont WOBCOM-Vertriebsleiter Thomas Schulz.

„Denn der Anschluss lohnt sich – sowohl im privaten als auch im gewerblichen Bereich“, wie Experten wissen. Schließlich sind die dadurch gegebenen Vorteile breit gefächert: Ob Internetsurfen in Höchstgeschwindigkeit, störungsfreies Fernsehen, Online-Gaming in großer Runde ohne lästige Unterbrechungen sowie Up- und Downloads in gleicher Geschwindigkeit – nicht zu vergessen Smart-Home-Anwendungen und vieles mehr: Die Liste an Vorzügen, die ein Glasfaseranschluss in den eigenen vier Wänden und auch in Unternehmen mit sich bringt, ließe sich wahrscheinlich unendlich fortsetzen.

Fest steht: „Bandbreite ist für die fortschreiten-de Digitalisierung einfach essenziell, sie ist Grundvoraussetzung für alle weiteren Schritte in der Digitalisierung“, weiß Schulz. Nicht ohne Grund haben andere Nationen in diesem Bereich längst die Nase vorn: So wer-den beispielsweise in Südkorea bereits rund 85 Prozent aller Breitbandanschlüsse per Glasfaser realisiert. Auf weiteren Plätzen folgen Japan (81,6 Prozent), Litauen (76,6 Prozent), Schweden (75 Prozent) und Spanien (73,2 Prozent).

In Deutschland hingegen nimmt die Verbreitung nur langsam zu. Wolfsburg möchte sich bestens für die Zukunft wappnen. Und zahlreiche Privatleute und Unternehmen in und um Wolfsburg profitieren bereits von dem Komfort der Highspeed- Leitungen. In einigen Stadtteilen fehlen nur noch wenige Prozentpunkte bis zum geplanten Ausbau: Während in Neuhaus mit einer Quote von 50 Prozent der Ausbau schon gesichert ist, fehlen in Sandkamp mit einer Quote von 38 Prozent nur noch wenige Anmeldungen, damit der Ausbau samt kostenloser Anschlüsse realisiert wird. Am Klieversberg haben sich bereits 37 Prozent der Einwohner für die Glasfaser entschieden, in Reislingen Süd-West/Windberg sind es 35 Prozent.

„Gründe genug also, dass noch auf der Zielgeraden die erforderlichen Abschlüsse getätigt werden, damit der Ausbau schon bald erfolgen kann“, heißt es bei der WOBCOM. Deshalb der Appell der WOBCOM: „Nutzen Sie die Gelegenheit und sichern Sie sich bis zum 31. August Ihren kostenlosen Anschluss!“

Weitere Infos:

glasfasermadeinwolfsburg.de