Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Glasfaser in Wolfsburg "Erdrakete" statt buddeln: So laufen die Bauarbeiten ab
Anzeigen & Märkte Themenwelten Glasfaser in Wolfsburg

"Erdrakete" statt buddeln: So laufen die Bauarbeiten ab

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:03 09.07.2021

Sind die Befürchtungen gerechtfertigt?

Nein, keinesfalls. Denn in den meisten Fällen sind gehen wir bei der Installation unterirdisch vor. Und die Bohrung ist in der Regel nach 20 bis 30 Minuten erledigt, der gesamte Glasfaseranschluss binnen weniger Stunden abgeschlossen.

Was ist dafür erforderlich?

Sowohl an der Straße als auch an der Hauswand ist eine etwa 80 Zentimeter tiefe Öffnung des Erdreichs erforderlich, wodurch die Erdbohrung für das Glasfaserschutzrohr erfolgen kann, durch das später das Glasfaserröhrchen eingeführt werden kann. Die Arbeit erfolgt über eine sogenannte Erdrakete, die keinerlei Schaden anrichtet.

Welche speziellen Vorkehrungen sollten Hausbesitzer dafür treffen?

Keine, denn in den Vorgesprächen entwickeln wir gemeinsam mit der WOBCOM die wirtschaftlichste Lösung, die aufwendige Vorarbeiten überflüssig macht.

Wo endet Ihr Einsatz?

Nach der Bohrung durch die Hauswand, die bei Altbeständen meist in der Nähe des alten Telefonanschlusses im Keller erfolgt. Die Öffnung wird von uns ver- und abgedichtet und der Elektriker oder auch der Hausbesitzer selbst kann mit der Installation des Routers beginnen.

Was sind die größten Herausforderungen bei der Installation des Glasfaseranschlusses?

Wenn die Wege von der Straße bis zum Haus zu lang sind, oder Wurzelwerk und Versorgungsleitungen die Bohrstrecke queren. Dann müssen wir in offener Bauweise vorgehen, doch das ist in den wenigsten Fällen erforderlich. Schwierig wird es außerdem, wenn sich Hausbesitzer erst nach Fertigstellung der Haupttrasse für einen Anschluss entscheiden. Denn dann können erhebliche Kosten für die Installation entstehen, die bei frühzeitiger Entscheidung entfallen.

Worin sehen Sie die Vorteile eines Glasfaseranschlusses?

Ich bin der festen Überzeugung, dass es künftig gar nicht mehr ohne geht. Die Digitalisierung geht mit großen Schritten voran und hält nicht allein im Business, sondern auch in Privathaushalten zunehmend Einzug. Und diese Entwicklung erfordert entsprechende Infrastrukturen.

Sind die alten Kupferleitungen diesen Anforderungen nicht mehr gewachsen?

Nein, die Datenmengen, die täglich durch die Netze fließen wachsen ständig. Und dieser Belastung können die alten Leitungen nicht standhalten. Glasfaser ist die Zukunft.