Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gemeinsam helfen Wolfsburg 26 Förderverein Klinikum Wolfsburg: Babyschlafsäcke
Anzeigen & Märkte Themenwelten Gemeinsam helfen Wolfsburg

26 Förderverein Klinikum Wolfsburg: Babyschlafsäcke

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 24.09.2020
Anzeige

Die Kosten für die Schlafsäcke werden von den Krankenkassen nicht übernommen. Sie müssen durch private Spenden aufgebracht werden. Mit dem Projekt „Babyschlafsäcke helfen Leben retten” möchte der Förderverein des Klinikum Wolfsburg die notwendigen Mittel für die Finanzierung von Schlafsäcken einwerben.

In den ersten vier Monaten ist das Neugeborene besonders stark der Gefahr eines plötzlichen Kindstods ausgesetzt. Als eines der Hauptrisiken gilt nach allgemeiner Auffassung das unbewusste Drehen des Babys in die Bauchlage. Um dies zu verhindern, ist ein Schlafsack ein gutes Mittel. Außerdem wird das Baby in einem Schlafsack immer warm und geborgen gehalten, auch wenn es strampelt und sich bewegt.

Anzeige

Das Klinikum Wolfsburg möchte deshalb jedem Neugeborenen einen kostenlosen Schlafsack überlassen. Die Beschaffungskosten für einen Schlafsack liegen bei 15 Euro. Das Preisgeld aus der Hilfsaktion „Gemeinsam helfen“ und eventuelle Spenden werden für den Kauf von Schlafsäcken verwendet. Besonders Familien, die nur bedingt in der Lage sind, das Geld für einen Schlafsack aufzubringen, sollen von der Idee profitieren. „Die Gesundheit unserer Kinder sollte allen Menschen am Herzen liegen, die verantwortungsbewusst in unserer Gesellschaft leben“, sagt dazu Dr. Wolfgang Denda vom Förderverein Klinikum Wolfsburg.

Hier können Sie für Ihr Lieblingsprojekt abstimmen.