Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Themenwelten Die Region: #SupportYourLocals bis #GutscheineStattKlopapier. Alles da.
Anzeigen & Märkte Themenwelten Die Region: #SupportYourLocals bis #GutscheineStattKlopapier. Alles da.
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:49 29.04.2020
Viele Mut machende und kreative Aktionen wurden durch Corona in kurzer Zeit ins Leben gerufen. Das Webportal der Region gibt einen Überblick: die-region.de/coronastories.  Quelle: Foto: Radek Grzybowski / Unsplash
Anzeige

-Anzeige-

Der reguläre Auftrag der Allianz für die Region, in der Gesellschafter aus Unternehmen, Kommunen und Verbände vertreten sind, ist unter anderem die Vermarktung der Region mit den kreisfreien Städten Braunschweig, Salzgitter und Wolfsburg sowie den Landkreisen Gifhorn, Goslar, Helmstedt, Peine und Wolfenbüttel. Gerade vor dem Hintergrund des immer härter werdenden Wettbewerbs um Fachkräfte ist es wichtig, die Vorzüge dieses Landstrichs sichtbarer zu machen. In den meisten Fällen ist es nicht allein der Job, der die Menschen an einen neuen Ort umziehen lässt. Entscheidend ist, was sie dort vor und nach dem Job erwartet und ob auch die Familie von dem Umzug begeistert ist.

Anzeige

In der aktuellen Situation bleibt dieser Auftrag wichtig. Jedoch richtet sich die Allianz für die Region nun vermehrt an die Menschen vor Ort: Sie nutzt ihre digitalen Plattformen, um der regionalen Community einen Mehrwert zu bieten. Gegen Einsamkeit und Langeweile hat sie beispielsweise das #stayhome Kreativ Festival auf Instagram umgesetzt. Künstler und Kreative präsentierten spannende Sessions auf dem Kanal von Die Region. Außerdem wurde die Seite die-region.de/coronastories ins Leben gerufen.

Wir sprachen mit Dr. Frank Fabian, Geschäftsführer der Allianz für die Region GmbH, über Veränderungen in der Krise, über seine Heimat und die Bedeutung des Regionalmarketings.

Wir sprachen mit Dr. Frank Fabian, Geschäftsführer der Allianz für die Region GmbH, über Veränderungen in der Krise, über seine Heimat und die Bedeutung des Regionalmarketings. Foto: Allianz für die Region/Mathias Leitzke

Herr Fabian, wie nehmen Sie die aktuelle Situation in der Region wahr?

Die Corona-Pandemie verändert unser Miteinander und erzeugt neue Rahmenbedingungen für das Gesundheitswesen, Bildungseinrichtungen und die regionale Wirtschaft. Ich danke an dieser Stelle ausnahmslos allen, die seit Wochen im unermüdlichen Einsatz sind. Die Situation zeigt mir persönlich, was für tolle Menschen hier in der Region leben und arbeiten. Auf sie ist Verlass und sie halten zusammen.

Was hat sich aktuell konkret verändert?

Corona stellt uns alle vor große Herausforderungen – bewirkt aber auch positive, kreative und gemeinschaftliche Effekte: Aus der Not heraus sind Aktivitäten entstanden, die Unterstützung bieten und Zuversicht schenken. In der Isolation nehmen wir wahr, dass die Bürgerinnen und Bürger lokale Plattformen brauchen – zum Austausch, zur Information und zur Ablenkung. Insbesondere der regionale Ansatz ist dabei wichtig, weil wir gerade jetzt persönlichen Bezug brauchen. Auch wenn er fast nur digital stattfindet. Wir bieten diese Plattformen und überlegen uns Aktionen, um die Community zusammenzubringen.

Was haben Sie vor Corona für dieses Jahr eigentlich im Regionalmarketing geplant?

Unser Auftrag ist es normalerweise die Bekanntheit und das Image der Region Braunschweig-Wolfsburg zu erhöhen bzw. zu stärken. Unser Slogan heißt „Alles da“ und das sagt alles aus. Außer Meer haben wir alles hier: Berge, Heidelandschaft, Industrie, Hightech- und Forschungs-Standorte, ganz viel Natur in all ihren Facetten. Und eben ganz tolle Menschen und Aktionen, auf die wir aufmerksam machen wollen.

In diesem Jahr starteten wir mit einer Imagekampagne, die sich an Pflegerinnen und Pfleger richtet. Schon vor der Krise waren uns das Image des Pflegberufs und die Chancen in unserer Region ein Anliegen. Attraktive Arbeitgeber und die hohe Lebensqualität sind gute Argumente dafür, hier Wurzeln zu schlagen.

Wie kann es gelingen, das Image der Region zu stärken?

Die Stärkung eines Images ist ein langer Prozess, den wir nicht allein beeinflussen. Wir können aber mit wirksamen Maßnahmen dazu beitragen, dass die Region bekannter und in einem positiven Licht gesehen wird. Unser Leitmedium ist das Regionalportal die-region.de. Wir sind auf Events in der Region vertreten und haben eine eigene App, die Inhalte des Portals für mobile Nutzer handhabbarer macht. Außerdem sind wir auf Social Media präsent und setzen auf Kampagnen zur Bekanntheits- und Imagesteigerung. Zum Beispiel haben wir im Rahmen einer unserer Imagekampagnen fast 100.000 IT-Fachkräfte deutschlandweit auf unsere Region aufmerksam gemacht. Über 5.000 dieser IT-ler informierten sich über Stellen auf unserer Jobseite jobs.die-region.de. An dieser Stelle einen riesen Dank an unsere Unterstützer insbesondere den Unternehmen, Kommunen, Gewerkschaften, Stiftungen, Institutionen und Verbände mit denen wir eng in diesem Projekt zusammenarbeiten und ohne die es auch nicht möglich wäre gemeinsam die Region so zu vermarkten

Was verbinden Sie persönlich mit der Region Braunschweig- Wolfsburg?

Ich bin hier geboren und lebe mit meiner Familie in dieser Region, denn wie schon gesagt, ist hier „Alles da”, was beruflich und privat zum Wohlbefinden beiträgt. Einer meiner Lieblingsorte ist Nordsteimke bei Wolfsburg. Ich bin froh, Teil einer so gemeinschaftlichen und kreativen Region zu sein.

Anzeige