Menü
Anmelden
Wetter Schneeregen
5°/ 4° Schneeregen
Thema VW - Martin Winterkorn

VW - Martin Winterkorn

dpa

Martin Winterkorn war vom 1. Januar 2007 bis zum 23. September 2015 Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG. Am 23. September 2015 trat Winterkorn aufgrund des VW-Abgasskandals zurück.

Alle Artikel zu VW - Martin Winterkorn

Sie sind nicht die Ersten, aber jetzt schaffen sie Fakten: Die Autobauer aus Niedersachsen schwenken um auf elektrische, digital vernetzte Autos. Radikalität und schiere Größe des Konzerns können die gesamte Industrie verändern.

17.11.2018

Herbert Diess ist ein Antreiber: Schon als Chef der Volkswagen-Stammmarke VW wollte er schnelle Veränderungen – ein Ziel, das er auch als Konzernchef verfolgt. Dabei schreckt er vor deutlichen Worten nicht zurück. Jetzt wird Diess 60 Jahre alt.

23.10.2018

Der Volkswagen-Konzern entlässt Audi-Chef Rupert Stadler. Stadler scheide mit sofortiger Wirkung aus den Vorständen von VW und Audi aus, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur. Für Stadler wird der Schritt teuer.

02.10.2018

Rupert Stadler hat bei Audi einen rasanten Aufstieg hingelegt. Aber seit dem Dieselskandal 2015 ging es steil bergab. Jetzt ist er weg – und manche Frage offen.

02.10.2018

Wegen der Abgas-Manipulationen bei Diesel-Fahrzeugen war Martin Winterkorn 2015 zurückgetreten. Er selbst sagt, er habe bis September 2015 nichts davon gewusst. Ein ehemaliger Mitarbeiter sieht das anders.

20.09.2018

Es wird ernst für VW: Im Milliardenstreit mit Investoren rund um die Abgas-Affäre beginnt am kommenden Montag ein Musterverfahren in Braunschweig. Die entscheidende Frage: Hat der Konzern die Märkte zu spät informiert?

06.09.2018

Seit drei Jahren erschüttert der Abgasskandal Volkswagen. Die Justiz ermittel gegen viele Mitarbeiter des Konzerns – jetzt zeichnet sich ab, dass einige mit ihrer Entlassung rechnen müssen.

17.08.2018

Die Staatsanwaltschaft Braunschweig reagiert verärgert auf das Durchstechen von Informationen im Verfahren gegen Ex-VW-Chef Winterkorn. Sie weist Berichte über neue Verfahren zurück.

30.07.2018
Die Staatsanwaltschaft Braunschweig reagiert verärgert auf das Durchstechen von Informationen im Verfahren gegen Ex-VW-Chef Martin Winterkorn. Es gebe kein neues Ermittlungsverfahren wegen Steuerhinterziehung, stellt sie klar.

Gegen Ex-VW-Chef Martin Winterkorn laufen Steuerermittlungen. Das überrascht sogar sein Anwalt. Er ist empört, dass Winterkorns finanzielle Verhältnisse in den Akten auftauchen und prüft eine Strafanzeige gegen die Staatsanwaltschaft.

30.07.2018

Neue Vorwürfe gegen den ehemaligen VW-Chef Martin Winterkorn: Seine Frau und er sollen laut Medienberichten Steuern hinterzogen haben. Winterkorns Anwalt weist die Vorwürfe zurück.

29.07.2018

Die Anwälte der im Abgas-Skandal beschuldigten VW-Manager werden bald Post erhalten: Die Staatsanwaltschaft Braunschweig verschickt jetzt die Hauptakten in den Diesel-Ermittlungsverfahren.

17.07.2018
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10