Menü
Anmelden
Wetter Schneeregen
5°/ 4° Schneeregen
Thema Klaus Allofs

Klaus Allofs

Klaus Allofs, ehemaliger Torschützenkönig bei der EM 1980 und Fußballprofi, arbeitet seit 2012 beim VFL Wolfsburg als Geschäftsführer für den Bereich Sport. Zuvor war er in den Funktionen des Vorstands Profifußball und Vorsitzender der Geschäftsführung bei Werder Bremen tätig.

Im Profifußball war Klaus Allofs von 1775 bis 1993 aktiv. Er absolvierte 56 Länderspiele und 424 Bundesligaspiele bei denen er 177 Tore schoss. In der Bundesliga spielte Klaus Allofs für Fortuna Düsseldorf, den 1. FC Köln und den SV Werder Bremen.

Klaus Allofs hat zwei Kinder mit seiner Frau Ute und ein Kind mit seiner ehemaligen Lebensgefährtin Claudia Rehmann.

Alle Artikel zu Klaus Allofs

Max Kruse startete nach seinem Abschied vom VfL Wolfsburg bei Werder durch. Woran liegt das? Vorm direkten Duell beider Klubs am Freitagabend hat der SPORTBUZZER einen gefragt, der es wissen muss: Klaus Allofs.

05.10.2018

Klaus Allofs war bei Wontorras Sky-Talk zu Gast. Zu seiner Zeit wollte man „zu den Klubs gehören, die Champions League  spielen.“ Das sei die  Ausrichtung, „wie sie für Wolfsburg nur geht“, er wisse nicht, „ob ,nur Bundesliga’ dort geht“. Denn: Nur als Top-Klub  könne der VfL „diesen Standort für Spieler interessant machen.“

11.03.2018

Seit den Abschieden von Klaus Allofs und Thomas Röttgermann ist Dr. Tim Schumacher der starke Mann in der Geschäftsführung des VfL Wolfsburg. Jetzt hat sich der Jurist zur aktuellen sportlichen Krise des Klubs geäußert. „Wir sind uns über die schwierige sportliche Lage im Klaren und können den Unmut der Fans absolut nachvollziehen", so Schumacher.

14.02.2018

Die Trainer-Baustelle war am Montag nur wenige Stunden offen, in einem anderen Bereich seiner sportlichen Führung lässt sich der VfL Zeit. Zumindest kurzfristig ist nicht geplant, die Anzahl der Geschäftsführer beim Fußball-Bundesligisten zu erhöhen. Allerdings: Wenn sich Geschäftsführer Wolfgang Hotze 2018 zurückzieht, ist eine Neuordnung möglich.

21.09.2017

Wolfsburgs Fußball-Bundesligist muss monatelang auf Neuzugang John Anthony Brooks verzichten. Der 20-Millionen-Mann hat sich am Sonntag im Pokal in Norderstedt einen Sehnenanriss im Oberschenkel zugezogen und fällt mindestens drei Monate lang aus. Sportdirektor Olaf Rebbe will nun einen neuen Innenverteidiger holen. Und der 39-Jährige denkt dabei auch über Naldo nach!

16.08.2017

Ex-Manager Klaus Allofs hat sich erstmals zu seinem Aus beim VfL Wolfsburger geäußert. Gegenüber der Sportbild sagte er: „Ich sehe es ähnlich wie einst in Bremen: So wie Werder mein Baby war, war es auch der VfL. Ich habe viel Herzblut in die Aufgabe investiert. Darum tat es mir weh, die Arbeit nicht fortsetzen zu können."

02.08.2017
VfL Wolfsburg

Neuzugang des VfL zog im Mai nach Wolfsburg - Relegation: Stefaniak feiert im leeren Wohnzimmer

Mit Marvin Stefaniak bekommen die Bundesliga-Fußballer des VfL Wolfsburg einen Neuzugang, der deutlich macht, dass er unbedingt in die VW-Stadt kommen wollte. Noch bevor der Klassenerhalt sicher war, war der Linksaußen von Dynamo Dresden bereits in Wolfsburg – und zitterte sofort mit seinem neuen Klub.

06.07.2017

In den vergangenen Jahren war es meist so, dass es schon mal dauerte, bis Klaus Allofs, der ehemalige Manager des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten, den Kader für die neue Saison zusammengestellt hatte. Olaf Rebbe, sein ehemaliger Assistent und sein Nachfolger, tickt da total anders: Der VfL-Sportdirektor tritt in Sachen Kaderumbau so sehr aufs Gaspedal, dass der eineinhalb Wochen vorm Trainingsstart (3. Juli) schon sehr weit ist.

21.06.2017

Vier Jahre lang war er die führende Hand beim VfL, jetzt spricht Ex-Wolfsburg-Manager Klaus Allofs erstmals nach seiner Freistellung am 12. Dezember 2016 über seine Zeit beim Fußball-Bundesligisten, den Abstiegskampf und seine persönliche Zukunft.

29.03.2017

Zweimal durfte der VfL in seiner 20-jährigen Bundesliga-Geschichte in der Champions League antreten, 16 Partien in der Königsklasse absolvierte der Klub. Doch kein Spiel wird den Fans des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten so stark in Erinnerung bleiben, wie der 2:0-Sieg im Viertelfinal-Hinspiel am 6. April 2016 gegen Real Madrid.

08.03.2017

Schon Klaus Allofs hatte ihn auf der Liste: Ende Oktober hatte die Wolfsburger Allgemeine enthüllt, dass Paulo Sousa ein Trainerkandidat  beim VfL Wolfsburg ist. Laut "SkyItalia" besteht das Wolfsburger Interesse an dem Portugiesen nach wie vor - er könnte zur neuen Saison einsteigen.

22.02.2017

Wolfsburg/Hamburg. Im Sommer wäre er beinahe beim VfL gelandet, doch Filip Kostic entschied sich für den kommenden Gegner des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten, den Hamburger SV. Aber auch ein Berater-Durcheinander hatte dafür gesorgt, dass Ex-VfL-Manager Klaus Allofs seine Bemühungen um den Kroaten einstellte.

19.01.2017
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10