Menü
Anmelden
Wetter Schneeregen
5°/ 4° Schneeregen
Thema Abgasaffäre bei VW

Abgasaffäre bei VW

Alle Artikel zu Abgasaffäre bei VW

In der VW-Diesel-Affäre gibt es neue Vorwürfe gegen den Aufsichtsratschef Hans Dieter Pötsch. Doch das Dementi aus Wolfsburg folgt prompt.

09.12.2018

VW hat offenbar Tausende Autos verkauft, die eigentlich nur zu Testzwecken gebaut wurden. Das Kraftfahrtbundesamt schließt Risiken nicht aus. 4000 Autos werden zurückgerufen.

07.12.2018

Mindestens 50 Betroffene hätten sich innerhalb von zwei Monaten der Musterklage gegen VW anschließen müssen, damit diese vor Gericht verhandelt wird. In weniger als einer Woche haben sich nun bereits 28.000 VW-Kunden ins Register eingetragen.

30.11.2018

Dieselkunden von Volkswagen in Deutschland können sich ab sofort der Musterfeststellungsklage gegen den Konzern anschließen. Das Bundesamt für Justiz hat das Klageregister eröffnet. Es hat jedoch seine Tücken.

28.11.2018

Im Zuge der Diesel-Affäre hat Volkswagen am Augsburger Landgericht einen Prozess verloren. Erstmals muss der Autobauer einem Kunden den vollen Kaufpreis erstatten.

23.11.2018

Volkswagen hat die erste deutsche Musterklage am Hals. Die Verbraucherschützer reklamieren große Erfolgschancen. Doch ob sie dieses Versprechen halten können, wird sich erst in den nächsten Wochen zeigen.

02.11.2018

Die Liste der Baustellen im VW-Konzern bleibt lang. Dafür hat man sich in den ersten neun Monaten 2018 überraschend gut geschlagen. Das dritte Quartal allerdings sorgt für Stirnrunzeln.

30.10.2018

Der frühere Dieselmotoren-Entwicklungschef bei VW wehrt sich mit einer Klage gegen seine Kündigung durch Volkswagen. Bei einer Güteverhandlung am Arbeitsgericht Braunschweig gab es am Montag keine Einigung.

29.10.2018

Tausende VW-Besitzer hoffen angesichts des Diesel-Skandals auf Schadenersatz. Eine Möglichkeit: die Musterfeststellungsklage, die am 1. November gegen den Konzern eingereicht wird. Und das Interesse daran ist offensichtlich hoch.

22.10.2018

In den USA hatte VW wegen der Dieselaffäre schon Milliardenstrafen zahlen müssen. Nun wird es auch in Deutschland noch einmal teuer. Der Mutterkonzern bekam bereits eine hohe Geldstrafe - und jetzt auch Audi.

16.10.2018
Der Autobauer Audi hat im Zuge der Diesel-Abgasaffäre ein Bußgeld in Höhe von 800 Millionen Euro akzeptiert. Erst im Sommer hatte die Staatsanwaltschaft Braunschweig ein Bußgeld über eine Milliarde Euro gegen Volkswagen verhängt, das der Konzern ebenfalls annahm.

Der Dieselskandal mündet in ein komplettes Verwirrspiel: Auch in Berlin hat nun ein Verwaltungsgericht Fahrverbote verlangt, um die Grenzwerte durchzusetzen. Der Kläger, die Umwelthilfe, triumphiert. Für Dieselbesitzer wird indes immer unklarer, wie es für sie weitergeht.

10.10.2018
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Bilder zu: Abgasaffäre bei VW