Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Zurück in die Heimat: Geigenbauer in Vorsfelde
Wolfsburg Vorsfelde Zurück in die Heimat: Geigenbauer in Vorsfelde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 25.03.2014
Zurück in die Heimat: Geigenbauer Peter Volkmer richtet eine Werkstatt in Vorsfelde (kleines Bild) ein. Seine Spezialität sind fünfsaitige Geigen und Bratschen. Quelle: Sebastian Bisch
Anzeige

Seiner Familie gehört das Haus an der Langen Straße 58, in das vor einigen Monaten diese Musikschule einzog. Der heute 38-jährige hat schon als Kind Geige gespielt und sich im bayerischen Mittenwald zum Geigenbauer ausbilden lassen.

Später ging er in einen Berliner Meisterbetrieb und spielte im Studentenorchester der FU Berlin. „Ein gutes Umfeld“, sagt er. Schüler, Profimusiker, Solisten – sie alle ließen sich ihre Geigen von ihm reparieren. Er eröffnete in Potsdam eine eigene Werkstatt. „Natürlich ist der Großteil der Arbeit das Reparieren von Geigen“, berichtete der Vorsfelder.

„Aber zwei- bis viermal pro Jahr baue ich eigene Instrumente für Musiker.“ Seine Spezialität sind fünfsaitige Geigen und kleine Bratschen: „Je kleiner, desto weniger anstrengend zu spielen.“ Jedes Instrument, das er baut, sieht er als Forschungsobjekt: „Es geht ja um den klanglichen Fortschritt. Um die Verbindung von Handwerk, Kunst und Physik.“ Und das Zusammenspiel von Ahorn-Corpus, Fichte-Decken und Saiten.

Das Erforschen neuer Klangmöglichkeiten klappt natürlich nur, wenn er selbst regelmäßig Geige oder Bratsche spielt. Zum Beispiel dann, wenn er wieder mal in Vorsfelde ist und die Instrumente der Musikschüler inspiziert: „Es ist schön, wieder Kontakt zur Heimat zu haben...“

Infos unter www.quintone.de.

bis

Anzeige