Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Zu viele Busse in Wendschott: Ortsrat plant Sondersitzung
Wolfsburg Vorsfelde Zu viele Busse in Wendschott: Ortsrat plant Sondersitzung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:53 24.02.2015
Überall Busse: Wendschotter ärgern sich über Fahrer, die die Pausenzeiten vor ihrer Haustür verbringen. Quelle: Photowerk (bs)

Bürger aus der Kleitschestraße berichteten, dass Busse ihre Einfahrten versperren oder mit laufendem Motor vor den Häusern stehen. Der Hinweis von Ortsbürgermeisterin Andrea Kienapfel (SPD), das Problem werde sich durch das neue Baugebiet lösen, tröstete sie nicht. „Das dauert noch zwei Jahre!“, schimpfte eine Wendschotterin. Ein Bürger aus der Wendenstraße hatte sich bereits 2014 über die Busse beschwert (WAZ berichtete). Der Ortsrat beschloss, die WVG jetzt zu einer Sondersitzung einzuladen - möglichst noch im März.

Der Bebauungsplan „Wildzähnecke II“ (181 Einfamilienhäuser, 32 Mehrfamilienhäuser, 20 Reihenhäuser) durchlief das Gremium ohne lange Diskussionen. Nur Norbert Batzdorfer (Grüne) enthielt sich wegen der geplanten Ausgleichsfläche außerhalb des Gebietes. Das Planungsbüro erläuterte, dadurch würden Rückzugsmöglichkeiten für Feldlerchen und Rebhühner geschaffen. Unzufrieden waren Bürger, die eine zweite Zufahrt gefordert hatten, weil sie eine Belastung der alten Schulstraße befürchten. Schon jetzt sei die Situation dort angespannt, da parkende Autos rund um eine neu eröffnete Arztpraxis den Verkehr behinderten. Kienapfel riet ihnen, dann das Ordnungsamt anzurufen.

amü

Vorsfelde. Karl-Heinz Könnecke traute seine Augen nicht: Vor seiner Haustür im Vorsfelder Sudetenweg rissen Mitarbeiter der Neuland die Hecken aus Beeten und Rasenflächen heraus. „Die Hecken sahen so schön aus, außerdem boten sie Vögeln und anderen Tieren gute Rückzugsmöglichkeiten“, ärgert sich der Anwohner.

24.02.2015

Vorsfelde. Nun können sich auch die Vorsfelder freuen: Nachdem der Storch aus Velstove bereits vor einigen Tagen wieder zu Hause gelandet war, bezog am Sonntagabend auch der Vorsfelder Storch wieder sein Nest.

23.02.2015

Reislingen. Im Gottesdienst war sie bereits erklungen, ihre konzertante Einweihung aber erlebte die renovierte Orgel der Reislinger St.-Markus-Kirche am Sonntag. Anke Walocha-Krack und Paul-Gerhard Blüthner spielten „Orgelmusik für zwei und vier Hände“.

23.02.2015