Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Wolfsburger Landwirte werben um Verständnis
Wolfsburg Vorsfelde Wolfsburger Landwirte werben um Verständnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 24.08.2013
Treffen in Nordsteimke: Landwirte der VW-Stadt sind ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Mit beeindruckenden Zahlen. Quelle: Photowerk (bb)
Anzeige

Diesen Schwung wollen die Landwirte der VW-Stadt für eine stadtweite Charme-Offensive nutzen. Sie wollen um Verständnis werben.

Und glänzen mit beeindruckenden Zahlen: „Wolfsburger Landwirte produzieren 28.000 Tonnen Getreide pro Jahr“, sagt Klaus-Dieter Böse, Geschäftsführer des Landvolk-Kreisverbandes Gifhorn-Wolfsburg. „Davon werden über 300.000 Menschen satt - wir können Wolfsburg dreimal ernähren.“ 95 landwirtschaftliche Betriebe bearbeiten in Wolfsburg rund 8000 Hektar Nutzfläche: „Das ist fast die Hälfte der gesamten Wolfsburger Fläche“, so Böse. Wertschöpfung: 11 Millionen Euro pro Jahr. „Wir sind ein wichtiger Wirtschaftsfaktor“, sagt Harald Hoppe, Landwirt und Vize-Ortsbürgermeister von Barnstorf und Nordsteimke. „Leider nimmt das kaum jemand wahr.“

Das wollen Wolfsburgs Landwirte ändern: „Wir wollen mit Stadt und mit Bürgern ins Gespräch kommen“, sagt Hoppe. Ihnen erklären, warum man mit Traktoren über Feldwege fahre, um zum Acker zu kommen. Warum man Gülle auf den Feldern brauche. Warum es trotz Biogasanlage weder Monokulturen noch Verkehrschaos gebe.

„Es fehlt einfach an gegenseitigem Respekt und Verständnis“, sagt Harald Hoppe. Vorschlag der Landwirte: „Wenn es Probleme gibt, sprecht uns einfach an.“ Vor einer Beschwerde bei der Stadt.

bis

Anzeige