Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Vier junge Syrer retten Senior (80) vor dem Tod
Wolfsburg Vorsfelde Vier junge Syrer retten Senior (80) vor dem Tod
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 21.10.2018
Dankbar: Adolf Höppner traf sich mit seinen vier jungen Rettern. Er hatte sich verirrt, sie brachten ihn nach Hause. Quelle: Boris Baschin
Wendschott

Ohne die Hilfe von vier jungen Syrern würde der Wendschotter Adolf Höppner vielleicht nicht mehr leben. Sie holten den dementen 80-Jährigen in der Nacht auf den 3. Oktober von der Vorsfelder Westumgehung – dort lief er im Dunkeln bei Eiseskälte mitten auf der Straße herum. Die Familie bedankte sich jetzt bei den vier jungen Rettern mit einem Präsent.

Adolf Höppner wollte nachts Gassi gehen

Dabei wird die ganze Familie die Nacht vom 2. auf den 3. Oktober nie mehr vergessen: Adolf Höppner wurde mitten in der Nacht wach, stand auf, schnappte sich die beiden Hündchen Kessy und Luna und ging mit ihnen Gassi. Gegen 3 Uhr. In Shorts und T-Shirt. Vom Haus an der Glatzer Straße aus gelangte er irgendwie auf die Vorsfelder Westumgehung.

Viele blendeten auf, keiner half

Zum Glück fuhren zu diesem Zeitpunkt die vier jungen Syrer Ahemd Allaz, Zakaria Hamsho, Mohamad Allaz und Mahmud Allaz von Rühen kommend in Richtung Wolfsburg: „Viele Autos kamen uns mit Lichthupe entgegen“, berichtet Ahmed Allaz. „Einige haben sogar angehalten – aber keiner ist ausgestiegen und hat geholfen.“ Die vier jungen Männer schon: Sie holten den verwirrten Adolf Höppner von der Fahrbahn und fragten ihn, wo er wohne. „Zum Glück wusste er die Adresse“, seufzt Tochter Kerstin Casilli.

Mit vereinten Kräften einen Hausschlüssel organisiert

Die vier Retter fuhren ihn um 3.30 Uhr nach Hause, kamen aber nicht ins Haus: Höppners Frau schlief tief und fest, hörte Klingeln und Klopfen nicht. Die Jungs wickelten den frierenden Senior in dicke Decken ein, entdeckten das Casilli-Firmenschild und riefen die Handynummer an – und erwischten Kerstin und Enzo nachts im Teneriffa-Urlaub. Die schalteten die zweite Tochter ein: Petra Berger. Mit vereinten Kräften organisierten sie einen Haustürschlüssel und brachten den erschöpften Senior ins warme Bett.

„Religion lehrt uns, anderen zu helfen...“

„Wir sind erleichtert und dankbar, dass ihm nichts passiert ist und dass die Jungs ihn gerettet haben“, sagt Tochter Kerstin Casilli. Sie bedankte sich bei den junge Rettern mit Amazon-Gutscheinen und Süßigkeiten. Die wiederum den ganzen Wirbel nicht verstehen: „Unsere Religion lehrt uns, anderen zu helfen...“

Von Carsten Bischof

Vorsfelde Traditionsveranstaltung - Herbstmarkt in Vorsfelde läuft

Am Donnerstag und Freitag von 10 bis 18 Uhr läuft der traditionelle Herbstmarkt in Vorsfelde. Rund ein Dutzend Anbieter haben ihre Stände in der Langen Straße aufgebaut. Flaggen-Toby gab der WAZ eine Video-Grußbotschaft mit auf den Weg.

21.10.2018

Im Vorsfelder Heidgarten könnte sich in den nächsten Tagen eine Bürgerinitiative gegen Aufstockungs- und Erweiterungspläne in und an den Wohnblöcken gründen. Dazu rief der Linken-Politiker Ilario Ricci während einer Info-Veranstaltung im Schützenhaus auf.

18.10.2018

„Feierabendgespräch“: Die Linken-Bundestagsabgeordnete holt Lukas Siebenkotten, Bundesdirektor des Deutschen Mieterbundes, nach Vorsfelde. Er spricht am Mittwochabend um 18.30 Uhr im Schützenhaus.

16.10.2018