Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Besorgte Bürger fordern Ersatz für maroden Storchenmast
Wolfsburg Vorsfelde Besorgte Bürger fordern Ersatz für maroden Storchenmast
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 29.06.2018
Velstove: Die Störche thronen in ihrem Nest auf dem alten Schlauchturm der Feuerwehr. Quelle: Britta Schulze
Anzeige
Velstove

Die Velstover Storchenfreunde jubeln: Vier Jungstörche haben sie im Nest auf dem alten Schlauchturm der Feuerwehr entdeckt. Einige dürften in den nächsten Tagen flügge werden. Trotzdem machen sich die Velstover Sorgen: Der Turm ist sehr marode.

Rostige Stellen auf altem Schlauchturm

„Das Storchennest sitzt auf dem alten Schlauchturm der Feuerwehr“, berichtet Storchenfreund Sören Müller. „Der Turm ist allerdings mittlerweile sehr marode.“ Er zeigt auf rostige Stellen, auch die wichtigen Querstreben sind betroffen. Und das nicht nur an wenigen Stellen, sondern durchgehend.

Der Rost nagt am alten Schlauchturm. Quelle: Britta Schulze

Auch für Rolf Benecke hat der Turm ausgedient: „Früher hängte die Feuerwehr ihre nassen Schläuche an den Turm, um sie trocknen zu lassen.“

Mittlerweile hänge aber auch das schwere Storchennest auf dem maroden Turm: „Wir haben Angst, dass der Turm irgendwann das Nest nicht mehr aushält“, ergänzt Sören Müller. „Wir brauchen einen neuen Turm – ehe der jetzige irgendwann umfällt.“ Dann sei nicht nur Turm weg, sondern auch die Störche, weil ihnen die liebgewordene Nistmöglichkeit fehlt: „Das wollen wir auf jeden Fall vermeiden“, betont Rolf Benecke. „Die Störche gehören zu Velstove.“ Nicht umsonst heiße die Straße „Am Storchennest“, außerdem feiere man jedes Jahr zu Ehren der Tiere ein großes Storchenfest.

Stadt will den Mast prüfen

Die Stadt Wolfsburg nimmt die Sorgen der Velstover Storchenfreunde ernst: „Die Stadt schaut sich das vor Ort an in den kommenden Tagen“, verspricht Stadtsprecher Ralf Schmidt. Auch den Ortsrat Bracktedt/Velstove/Warmenau wollen die Velstover einschalten. Der könne sich um Fördermöglichkeiten für einen neuen Mast für das Storchennest kümmern. Doch erst einmal wollen alle das Ergebnis der städtischen Prüfung abwarten und danach entscheiden, wie es weiter geht.

Von Carsten Bischof

Jetzt geht es los: Die Firma IMO hat mit den Bauarbeiten an der Helmstedter Straße in Vorsfelde begonnen. Sie baut dort eine moderne Autowaschstraße – ähnlich wie die Anlage in Fallersleben neben ATU. Im Herbst soll die Anlage in Betrieb genommen werden.

27.06.2018

Unter dem Motto „Musik im Blut“ veranstaltete der gemischte Chor „Tendenz Positiv“ aus Mörse unter der Leitung von Paul Schaban ein großes Benefizkonzert in der Aula des Ratsgymnasiums. Der Erlös, 1700 Euro, werden dem Freundeskreis der Leukämiehilfe in Reislingen gespendet. Jetzt fand die Übergabe statt.

27.06.2018

Die Diskussion um den Bebauungsplan „Wiesengrund“ in Barnstorf zeigt: Wolfsburgs Dörfer stehen am Scheideweg – Land oder Stadt? Mit dem „Ja“ zur Aufstellung eines Bebauungsplans für die alte Dorflage und einer Veränderungssperre machte der Rat der Stadt einem Landwirt einen Strich durch dessen Baupläne auf eigenem Grund.

27.06.2018
Anzeige