Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Wohnungen unter Wasser

Neuhaus Wohnungen unter Wasser

Ein defektes Waschmaschinen-Ventil hat ein historisches Gebäude an der Burg in Neuhaus unter Wasser gesetzt. Möglicherweise tropfte es schon seit Sonntagabend aus einer Wand im ersten Stock. Sowohl die Wohnung im Obergeschoss als auch die Räume im Parterre sind unbewohnbar.

Voriger Artikel
Spatenstich am Wasserspielpark
Nächster Artikel
Josef Klein stellt Ausstellungsräume zur Verfügung

Neuhaus: Ein kaputtes Ventil setzte zwei Wohnungen unter Wasser.

Quelle: Photowerk (bs)

Eine Nachbarin hatte gestern gegen 18 Uhr entdeckt, dass an einer Außenmauer des Gebäudes in der Burgallee das Wasser herunter lief und die Feuerwehr alarmiert. Mieter der Wohnung im Obergeschoss sollen am Sonntag das Haus verlassen haben. Schon kurz danach könnte das Ventil kaputt gegangen sein.

Die Wohnung im ersten Stock ist durch das Wasser schwer beschädigt. Und die Räume im Erdgeschoss erst recht. „Dort stand das Wasser etwa fünf Zentimeter hoch“, so der Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr (BF), Thomas Zhuber von Okrog. Parterre sind sogar die Decken runtergekommen und die Tapeten fielen von den Wänden. Die Mieterin ist ebenfalls nicht daheim – sie ist im Urlaub.

Neben der BF war auch die Freiwillige Feuerwehr Neuhaus im Einsatz.

bm

Voriger Artikel
Nächster Artikel