Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Wild vom Feinsten: Kusch sahnte ab!

Wolfsburg-Vorsfelde Wild vom Feinsten: Kusch sahnte ab!

Vorsfelde. Das ist rekordverdächtig! Zehn Wild-Produkte schickte der Vorsfelder Fleischermeister Wieland Kusch beim internationalen Wettbewerb „La Confrérie des Chevaliers Du Goûte Andouille“ ein. Alle erhielten Gold und bis auf eine Ausnahme erhielten alle auch die Höchstpunktzahl, nur dem Wildschinken fehlte ein winziger Punkt.

Voriger Artikel
Reislingen-Südwest: Umbau des Bürgerzentrums ist fast fertig
Nächster Artikel
Wirbel um Space-Expo: Ordnungsamt schließt Zelt

Pokal, Urkunde und eine Medaille: Fleischermeister Wieland Kusch (l.) räumte bei einem Internationalen Wettbewerb richtig ab.

Quelle: Photowerk (mv)

Die Leistung war so herausragend, dass Wieland Kusch zur Preisverleihung nach Roermund in Holland eingeladen wurde und dort absahnte. Pokal, Medaille und viele Urkunden nahm der Vorsfelder mit nach Hause. „Ich wusste, dass die Qualität meiner Produkte gut war, aber was am Ende die Jury dazu sagt, wusste ich natürlich nicht“, sagt der 50-Jährige.

Kusch hatte sich bei dem Wettbewerb auf Wild spezialisiert, das er selbst geschossen und dann verarbeitet hatte: Rücken und Schinken von Hirsch, Muffelwild, Wildschwein und Reh, Lachsschinken und Wildschweinmettwurst. Alle erhielten Höchstnoten. Das freut den Vorsfelder über alle Maßen.

Er beteiligte sich schon öfter an dem Wettbewerb, bei dem 200 Fleischer aus aller Welt der Jury 800 Produkte vorstellten. Die Konkurrenz war nicht nur groß, sondern auch hochkarätig. Es nahmen Betriebe mit 300 Mitarbeitern teil - Kusch hat acht. Trotzdem machte er das Rennen. Sein persönlicher Favorit unter den eingeschickten Produkten ist Wildschinken: „Schön dünn geschnitten, dazu abends einen Rotwein mit der Frau trinken - das ist das Schönste“, schwärmt er.

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016