Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Westumgehung bleibt gefährlich

Wolfsburg-Vorsfelde Westumgehung bleibt gefährlich

Vorsfelde. Mehr als 20 Unfallschwerpunkte hat die Vorsfelder Polizei seit einigen Jahren besonders im Blick. Hier die Spitzenreiter des Jahrs 2014:

Voriger Artikel
„Talk und Kultur“: Hits von Udo Jürgens
Nächster Artikel
Zahl der Unfälle ist 2014 gesunken

Unfallschwerpunkte: Reinhard Küter und Michaela aus dem Bruch diskutieren Gegenmaßnahmen.

B188: Die Westumgehung zwischen Bananenbrücke (Teichbreite) und der Einmündung nach Velstove blieb 2014 mit 23 Unfällen ein Sorgenkind (Vorjahr: 21). „Aber jetzt ist der Ausbau und der Umbau im Kreuzungsbereich beendet, es wird besser“, meint Küter.

Westumgehung/Landesstraße 290: Die Hoffnung, dass dieser Schwerpunkt durch die Sanierung der Fahrbahn entschärft wurde, erfüllte sich nicht. 2013 hatte es hier nur sieben Unfälle gegeben, 2014 waren es wieder 15 – wie schon im Jahr 2012. Meist kämen Autofahrer in der langgezogenen Kurve Richtung Brechtorf von der Fahrbahn ab, so Küter. Es gilt Tempo 70, aber zu viele halten sich offensichtlich nicht daran.

Neuhäuser Straße: Zwischen Bahnunterführung und Kanalbrücke krachte es 13 mal (Vorjahr: 7). Auch für Radfahrer sei es hier gefährlich, so Küter. Die Einmündungen sind unübersichtlich, hinzu kommen zwei Ampeln und Bushaltestellen auf kurzer Distanz. Viele seien damit überfordert. Küter: „Es ist für uns schwierig, den Bereich zu überwachen.“

Allgemein fordern der Polizeichef und seine Stellvertreterin Michaela aus dem Bruch mehr Rücksichtnahme und Aufmerksamkeit. „Viele unterschätzen zum Beispiel, was für einen Blindflug sie hinlegen, wenn sie während der Fahrt mit dem Handy hantieren“, so aus dem Bruch.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016