Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -4 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Wer hat das Schild gestohlen?

Wolfsburg-Reislingen Wer hat das Schild gestohlen?

Reislingen. In Reislingen-Südwest fehlt ein Ortseingangsschild: Wer von der L 290 (Zollstraße) aus in den Ort einbiegt, blickt auf einen nackten, stählernen Schildträger. Die Stadt will reagieren.

Voriger Artikel
Steimker Gärten: VWI lud Politiker ein
Nächster Artikel
Stadt zählt Verkehr an Fünfarm-Kreuzung

Wo ist das Ortsschild hin? Am Ortseingang von Reislingen fehlt die Beschilderung. Ortsbürgermeister Hans-Jürgen Friedrichs hofft auf schnellen Ersatz.

Quelle: Photowerk (he)

„Vermutlich fand jemand das Schild so toll, dass er es einfach mitgenommen hat“, scherzt Ortsbürgermeister Hans-Jürgen Friedrichs. Schon mehrere Bürger hätten ihn auf das fehlende Ortseingangsschild angesprochen. Die Stadt Wolfsburg will schnell für Ersatz sorgen. „Bis dahin stellen wir in den nächsten Tagen ein Tempo-50-Schild auf“, sagt Stadtsprecherin Elke Wichmann. Wie lange es dauert, bis das neue Ortsschild aufgestellt werden kann, könne sie nicht sagen: „Wir geben je nach Bedarf Sammelbestellungen auf.“ Im Klartext: Wegen eines einzigen Schildes gibt es keine Bestellung. Ortsbürgermeister Friedrichs verweist auf ein zweites Schild: „Komme ich vom Reislinger Kreisel zum Windberg, steht dort ein Wolfsburg-Schild. Dort muss aber ein Reislingen-Schild hin.“ Damit wären es schon mal zwei...

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Heißhunger auf schnörkellose Hausmannskost stillt in Wolfsburg seit dem 10. Januar 2017 das Restaurant „Unter den Eichen“ in der gleichnamigen Straße am Steimker Berg. Dabei isst - und genießt - das Auge mit. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr