Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Wendschotter schreibt ein E-Book
Wolfsburg Vorsfelde Wendschotter schreibt ein E-Book
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 12.04.2018
Bei der Arbeit: Mike Nebel aus Wendschott stellt sein E-Book „Komparsen-Blues“ vor. Er plant noch zwei weitere Bücher. Quelle: Roland Hermstein
Wendschott

Mike Nebel hat sein erstes Buch geschrieben. Es heißt „Komparsen-Blues“, erzählt die Geschichte des sympathtischen Tagträumers und Taugenichts Ronny Luschke und ist jetzt als E-Book herausgekommen – auf sechs verschiedenen Internet-Plattformen wie Thalia und Amazon. „Ich freue mich riesig“, sagt der Wendschotter.

Schon vor einigen Jahren überlegte er, ein Buch zu schreiben. Doch neben der Arbeit bei VW im Vertrieb funktionierte das nicht. 2017 nahm sich der 55-Jährige zwei Sabbat-Jahre – eigentlich um Deutschland mit dem Fahrrad zu erkunden. Aber auch – und mittlerweile vor allem – um zu schreiben. Über was Nebel schreiben wollte, stand schnell fest: seine Erfahrungen als Komparse bei Filmen.

Mit Stars im selben Film

„Als Student in Berlin habe ich in Filmen mitgespielt. Manchmal durfte ich sogar einen Satz sagen“, erinnert er sich. In „Der Rosengarten“ mit Liv Ullmann und Maximilian Schell war das nicht der Fall und die beiden Stars bekam er auch nicht zu Gesicht, aber es machte Spaß und er erlebte viel. Diese Erfahrung macht auch sein Protagonist Ronny in dem Buch, das sei deshalb aber keineswegs autobiografisch. „Ich verändere meine Erinnerungen und schmücke sie aus“, erklärt Nebel.

Trilogie geplant

Die Geschichte von Ronny ist mit dem Erstlingswerk aber noch lange nicht erzählt. Es soll eine Trilogie werden, das zweite Buch soll im Herbst herauskommen, das dritte im nächsten Jahr. Die Handlung steht schon fest. Ronny geht als Handelsvertreter nach Russland und Dänemark. Auch der Autor arbeitete in diesen Ländern. Lange war für Mike Nebel nicht klar, was sein Held eigentlich verkauft. Autos sollten es auf gar keinen Fall sein (zu autobiografisch), Pestizide war eine Idee, die verworfen wurde, am Ende muss Ronny nun Küchen verkaufen.

„Komparsen-Blues“ist gerade herausgekommen. Im Internet gibt es schon drei Bewertungen. „Alle haben fünf Sterne“, freut sich der Hobby-Autor. Bald läuft ein Blog bei VW über sein Buch – Nebel hofft auf viele neue Fans.

Von Sylvia Telge

Musikalische Rückkehr in die 1960er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts. Das Duo Graceland bot am Freitagabend im Rolf-Nolting-Haus beim Kulturverein Zugabe in Vorsfelde einen Auftritt nach Maß.

11.04.2018

Frühjahrsputz war am Sonnabend in Brackstedt und Velstove, in Neuhaus und Reislingen sowie in Hehlingen angesagt. Freiwillige Helfer jeden Alters, Ortsratspolitiker und Mitglieder von Vereinen und Verbänden fanden reichlich Müll an Straßenrändern und in Waldstücken.

08.04.2018

Hochkarätige Ehrungen standen am Freitagabend bei der Jahreshauptversammlung des SSV Vorsfelde im Schützenhaus an. Zwei höchst erfolgreiche Schwerpunkte in 2017 waren die Flüchtlingsarbeit und die große Panini-Aktion mit den Bildern von sämtlichen Fußballern aus dem Verein.

08.04.2018