Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Wendschott: WEB soll Kanalisation erklären

Ortsrat: Sitzung am 19. September Wendschott: WEB soll Kanalisation erklären

Bei den jüngsten Regenfällen sind viele Wendschotter abgesoffen. Betroffene vermuten, dass zusätzliches Wasser aus dem Neubaugebiet Wildzähnecke II die Kanalisation an ihre Grenzen gebracht hat – doch das ist technisch gar nicht möglich. Das soll die WEB jetzt im Ortsrat erklären.

Wendschott 52.4638401 10.8572887
Google Map of 52.4638401,10.8572887
Wendschott Mehr Infos
Nächster Artikel
Brackstedter freuen sich: Endlich hat der Ort einen Supermarkt

Feuerwehr-Einsatz nach Starkregen: In den vergangenen Wochen gab es immer wieder Überschwemmungen und vollgelaufene Keller.

Quelle: Boris Baschin

Wendschott. Viele Wendschotter sind beim Starkregen der vergangenen Wochen förmlich abgesoffen. Für viele Betroffene steht fest: Die Kanalisation verkraftet das zusätzliche Wasser aus dem Neubaugebiet Wildzähnecke II nicht. Doch die WEB betont: Wildzähnecke II hat eine eigene Regenwasserentsorgung, die mit dem Altdorf nicht verbunden ist.

Ortsbürgermeister Siegfried Leu (CDU) kennt diese Diskussion schon länger: „Ich bin schon einige Male darauf angesprochen worden.“ Er erkläre den Leuten dann in Einzelgesprächen, dass Wildzähnecke II eine völlig eigenständige Wasserentsorgung hat. Dennoch will er das Thema im Ortsrat behandeln: „Wir haben zur nächsten Sitzung am 19. September Vertreter der WEB eingeladen. Die sollen das System dann mal öffentlich erklären.“ Und damit Sorgen und Schuldzuweisungen zerstreuen.

Auch Stadtsprecher Ralf Schmidt betont: „Im Neubaugebiet Wildzähnecke II wurde die Regenwasserkanalisation so gestaltet, dass eine Entwässerung gepuffert über Regenrückhaltebecken in Nördlicher Richtung (Westumgehung Vorsfelde) realisiert wurde. Es erfolgt daher keine zusätzliche Belastung der Regenwassersysteme in der vorhandenen Wohnlage.“ Allerdings sei es beim Starkregen Ende Juli im gesamten Entsorgungsgebiet der WEB zu „Beeinträchtigungen“ gekommen. Burkhard Noltemeyer (WEB) verspricht: „Die WEB hat infolge der letzten Niederschläge viele Informationen von Anliegern aus Wendschott bekommen und wird diese in die weitere Betrachtung der öffentlichen Entwässerungsanlagen mit einbeziehen.“ Worte, die der Ortsrat von ihm gerne persönlich hören würde.

Von Carsten Bischof

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr