Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Wendschott: Linienbusse bleiben stecken

Neuer Fahrplan Wendschott: Linienbusse bleiben stecken

Mit dem neuen Fahrplan der WVG sollte alles besser werden. Doch so richtig rund rollen die Busse noch nicht durch Wendschott.

Voriger Artikel
Positive Bilanz des Weihnachtsmarkts
Nächster Artikel
Betrunkener (44) fährt in den Gegenverkehr

Wird übersehen: Im Neubaugebiet Wildzähnecke II wurde ein provisorischer Buswendeplatz angelegt.
 

Quelle: Britta Schulze

Wendschott.  Nein, so richtig rund rollt er noch nicht in Wendschott, der Busverkehr. Anwohner berichten der WAZ von Bussen, die in schmalen Straßen stecken oder sich im Neubaugebiet Wildzähnecke II verfahren. Der Ortsrat sieht seine Befürchtungen bestätigt.

Vo einigen Tagen traute Björn Hoffmann, Neubürger in der Wildzähnecke II, seinen Augen nicht: „Plötzlich stand im Dunkeln ein Bus in der Jaustheide.“ Der Fahrer hatte sich verfahren – kein Wunder, die Straßenbeleuchtung funktioniert noch nicht durchgehend. Mit vereinten Kräften, so Hoffmann, habe man den Bus wieder in die richtige Spur gelotst. Laut WVG-Sprecherin Petra Buerke ist dieser Vor- kein Einzelfall: „In der dunklen Jahreszeit ist die Wendestelle Wildzähnecke einige wenige Male übersehen worden“, gibt sie zu. Man habe die Fahrer daher noch mal auf die geänderte Linienführung hingewiesen – künftig würden sie sich nicht mehr verfahren.

Einen anderen Vorfall schildert ein Anwohner aus dem Bergmannsbusch, der namentlich nicht genannt werden möchte: „Bei uns in der Straße kam ein Bus nicht weiter, weil auf beiden Straßenseiten geparkt wurde.“ Was im übrigen völlig legal und seit Jahrzehnten üblich ist. Doch für Gelenkbusse sei der Bergmannsbusch überhaupt nicht ausgelegt. „Dieses Problem wurde uns bisher nicht gemeldet“,betont WVG-Sprecherin Buerke. Ortsbürgermeister Siegfried Leu (CDU) hingegen hatte genau solche Probleme befürchtet: „Deshalb hat der Ortsrat ja vorgeschlagen, die Fertigstellung von Wildzähnecke II abzuwarten. Danach könne man den Busfahrplan umstellen. Leider habe der Rat der Stadt das anders gesehen und das Problem verstärkt.

Von Carsten Bischof

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde