Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Wegen Eberfest: Sperrungen und Parkverbot ab Donnerstag

Wolfsburg-Vorsfelde Wegen Eberfest: Sperrungen und Parkverbot ab Donnerstag

Vorsfelde. Das Vorsfelder Eberfest (2. und 3. August) fällt in diesem Jahr deutlich größer aus als sonst (WAZ berichtete). Ab Sonntag stellten die Organisatoren in den betroffenen Straßen Halteverbotsschilder auf, ab Donnerstag müssen alle Autos weg sein – dann werden die Straßen gesperrt.

Voriger Artikel
Nahversorger für Brackstedt: Investor erstellt ein Konzept
Nächster Artikel
Konfirmanden im Tirol: Eine Taufe mit Gletscher-Wasser

Vorsfelde: Damit das Eberfest wie hier in der Meinstraße steigen kann, erfolgen bereits ab Donnerstag Sperrungen.

Quelle: Photowerk (mar/Archiv)

Um die Sicherheitsauflagen der Stadt zu erfüllen, entzerrt und vergrößert der Verkehrsverein Vorsfelde live als Veranstalter das Eberfest dieses Mal. So stehen die Stände und Bühnen nicht so eng beieinander und Rettungsfahrzeuge kommen besser durch die enge Altstadt.

„Das Halteverbot muss ab Sonntag. 6 Uhr. stehen“, so will es laut Daniel Timmas vom Organisations-Team die Vorschrift. „Ab Donnerstag 6 Uhr sind die Straßen gesperrt, dann fangen wir mit dem Aufbau an und alle geparkten Fahrzeuge müssen verschwunden sein.“

Gesperrt wird die Meinstraße ab Ehrenfriedhof bis einschließlich Kattenstraße, in der Langen Straße ist ab Obere Tor bis An der Propstei keine Durchfahrt. In der Straße An der Propstei wird die Einbahnstraße umgekehrt, die Straße ist von der Wolfsburger Straße aus dann nicht befahrbar. Busse und Lkw dürfen die Straße jedoch nicht befahren.

Die Stadt weist auf Parkmöglichkeiten in der Vorsfelder Innenstadt hin. Dazu zählen Parkplätze am Schützenhaus, Im Eichholz, in der Amtsstraße und am Achtenbüttelweg.

mbb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr