Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Wasserschaden in Kita ist nicht behoben

Wolfsburg-Brackstedt Wasserschaden in Kita ist nicht behoben

Brackstedt . Der Wasserschaden an der Kita in Brackstedt ist noch nicht wie geplant behoben (WAZ berichtete), die Einrichtung bleibt kommende Woche geschlossen. Die Kinder kommen in Barwedel und Wolfsburg unter. Entwarnung: Schimmel trat in dem Neubau nicht auf.

Voriger Artikel
Eberfest: Vorsfelde feiert zwei Tage lang
Nächster Artikel
Toller Start: Live-Musik, Party und viele Stände

Kita in Brackstedt: Nach einem Wasserschaden ist der Bau noch nicht trocken und bleibt kommende Woche geschlossen.

Quelle: Mike Vogelsang

Vor drei Wochen waren Stockflecken in dem Bau im Heidkamp entdeckt worden. Die Stadt hoffte, die Kita während der Ferien wieder betriebsbereit zu bekommen. Doch: „Der durch einen Rohrbruch verursachte Wasserschaden in der Kita Brackstedt wird derzeit noch behoben“, so Stadtsprecherin Raphaela Hensch.

Immerhin ist der Bau wieder trocken. Und, so Hensch: „Genaue Untersuchungen und Schadstoffmessungen haben bestätigt, dass es sich bei den Flecken ausschließlich um Stockflecken handelt, Schimmel- und Pilzsporen wurden ausgeschlossen.“

Bis zum 12. August sollen die Böden neu verlegt und die Fußleisten montiert, die Wände neu gestrichen und die Möbel wieder aufgestellt sein. Währenddessen kommen die Krippen-Kinder in der Leonardo-da-Vinci-Schule und die Kita-Kinder in Barwedel unter. Nach Barwedel wird ein Shuttle-Dienst eingerichtet, nach Wolfsburg gibt es Absprachen mit Eltern. Ortsbürgermeisterin Angelika Jahns: „Gut, dass es Ersatz gibt.“

mbb

Voriger Artikel
Nächster Artikel