Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Warmer Winter: Gefahr für Feuersalamander
Wolfsburg Vorsfelde Warmer Winter: Gefahr für Feuersalamander
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 15.12.2014
Freie Fahrt: Weil die Salamander-Schranke wieder offen ist, werden viele Tiere überfahren (kl. Bild).
Anzeige

Im Wald zwischen Barnstorf und Waldhof lebt eine große Anzahl der Amphibien - sie stehen unter Naturschutz. Um sie zu schützen, hat die Stadt vor einigen Jahren eine so genannte Salamander-Schranke aufgebaut (WAZ berichtete): Diese Schranke wird nachts geschlossen, wenn die Feuersalamander besonders aktiv sind: von April bis Oktober täglich zwischen 19 und 7 Uhr.

Vor allem bei Regen - Salamander lieben feuchtes Wetter und wandern dann besonders gerne durch ihr Revier. „Diese Schrankenregelung ist ein großer Erfolg,“ sagt Stadtsprecherin Elke Wichmann. „Die Zahl der durch Autos getöteten Tiere ist deutlich zurückgegangen.“

Jetzt steigt sie aber wieder an: „Allein in den vergangenen Wochen habe ich fünf tote Tiere gesehen“, berichtet Anwohner Friedhelm Mertens.

Das Umweltamt der Stadt war vor Ort und bestätigt die Beobachtungen des Anwohners: „Durch den späten Winterbeginn scheinen die Schließzeiten nicht immer ausreichend gewesen zu sein“, sagt Elke Wichmann. Die Stadt werde mit „allen Beteiligten“ eine Lösung suchen. Das ist dringend nötig: Viele nutzen den Weg als Abkürzung von und nach Barnstorf - dabei ist die Durchfahrt verboten.

bis

Vorsfelde. Seemännische Weihnacht in der St.-Petrus-Kirche in Vorsfelde: Der Shantychor Drömlingsänger stimmte am Sonntag rund 300 Besucher auf die Weihnachtszeit ein.

18.12.2014

Vorsfelde. Der Posaunenchor der Vorsfelder Johannesgemeinde veranstaltete am Samstag ein weihnachtliches Konzert vor dem Drömling-Center. Viele Zuhörer lauschten den besinnlichen Klängen der Blasmusiker.

14.12.2014

Brackstedt. Der Ortsrat Brackstedt-Velstove-Warmenau lud gestern zur Senioren-Weihnachtsfeier in die Brackstedter Mühle ein. Höhepunkt war die Verleihung der Ehrengabe an Sabine Bringezu.

17.12.2014
Anzeige