Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Wandalen zerstechen Reifen und demolieren Schranke
Wolfsburg Vorsfelde Wandalen zerstechen Reifen und demolieren Schranke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:28 18.07.2016
Quelle: Archiv (Symbolfoto)
Anzeige

In den drei Straßenzügen zerstachen die Unbekannten je einen Reifen dort abgestellter Autos der Marken VW, Audi und Renault und verursachten einen Schaden von mindestens 1.000 Euro.

Dem nicht genug: In der  Lange Straße zerstörten die Unbekannten die Zufahrts- sowie die  Ausfahrtsschranke des Parkplatzes einer dort ansässigen Bankfiliale.  Ein genaue Bilanz des Gesamtschadens der blinden Zerstörungswut wird  erst in den nächsten Tagen möglich sein.

Bereits im Februar diesen Jahres hatten Unbekannte im nördlichen Wohngebiet von Vorsfelde an insgesamt 17 Fahrzeugen einen oder mehrere Reifen zerstochen und einen Schaden von mindestens 4.000 Euro verursacht (WAZ berichtete).

Der Polizei hofft darauf, dass Anwohner, Passanten oder auch Autofahrer verdächtige Personen beobachtet haben. Auch ist es denkbar, dass es weitere Geschädigte gibt. Diese und mögliche Zeugen werden gebeten, sich an die Polizeistation in Vorsfelde unter Tel. 05363/99229-0 wenden.

ots

Hehlingen. Der „Kulturverein Hehlinger Roland“ lud am Sonntag zum Bürgerfrühstück ein. „Es ist das vierte Rolandfrühstück und somit bereits ein Stück Tradition“, sagte die Vereinsvorsitzende Barbara Metzkat.

17.07.2016

Vorsfelde. Die Vorbereitungen für das Vorsfelder Eberfest laufen auf vollen Touren: Ein bunt gemischtes Programm erwartet die Besucher am Freitag und Samstag, 22. und 23. Juli, auf der Festmeile zwischen Lange Straße und Meinstraße.

15.07.2016

Warmenau. Rasend schnell ist in Warmenau das riesige Entwicklungszentrum der Firma EDAG entstanden. Gestern teilte das Unternehmen mit, dass der Komplex schon am Freitag, 2. September, eröffnet werden soll. Bis zu 1100 Mitarbeiter werden dort täglich zur Arbeit kommen.

17.07.2016
Anzeige