Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde WSV: Tennissparte feierte 40. Geburtstag
Wolfsburg Vorsfelde WSV: Tennissparte feierte 40. Geburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 13.09.2017
40 Jahre Tennis im WSV Wendschott: Im Rahmen der Feierstunde zum Jubiläum ehrte die Spartenleitung auch langjährige Mitglieder. Quelle: Gero Gerewitz
Anzeige
wendschott

40 Jahre Tennis im WSV Wendschott – fast genau so alt ist jetzt auch schon die Motorwalze des Vereins, die inzwischen kaputt ist. Spartenleiter Leo Krüll nutzte die Gelegenheit, zu Spenden für einen Ersatz aufzurufen.

„Der Einbau eines neuen Motors kostet 800 Euro. Einige Vereinsmitglieder haben schon gespendet“, erklärte Krüll. Ortsbürgermeister Siegfried Leu und Ursula Sandvoß, Vorsitzende des Stadtsportbundes, signalisierten sofort – wenn möglich – Unterstützung zu leisten.

Denn die Plätze müssen in der nächsten Saison für die Punktspiele der Jugendmannschaften bespielbar sein. „Dank unseres Trainers Valery Seredin reifen mit der Unterstützung der Jugendwarte Thomas Szweda und Heiko Stock zwei Jugendmannschaften zur Meisterschaft heran“, sagte Krüll. So konnte der Spartenleiter auch dank der guten Jugendarbeit eine positive Bilanz der vergangenen 40 Jahre ziehen und bedankte sich bei acht Mitgliedern für die lange Treue zur Tennissparte.

Anni Kittelmann, Gudrun Weller-Krüll, Hans Kittelmann, Horst Panier, Karl-Michael Schulz, Klaus von Beesten, Bruno Weller und in Abwesenheit auch Bernd Wienecke erhielten hierfür ihre Urkunden. Die meisten sind noch aktiv dabei, „und zeigen den Jungen Hüpfern noch, wo’s lang geht“, so Krüll.

Von Robert Stockamp

In einer Woche beginnt in München das Oktoberfest – die Hehlinger haben schon vorgefeiert! Am Freitag stieg das zweite Oktoberfest in dem Ort.

10.09.2017
Vorsfelde Ganztagsbetrieb: VfL ist Partner - Anbau für die Grundschule Wendschott

Gute Nachrichten für die Grundschule Wendschott: Ab dem kommenden Schuljahr wird sie zweizügige Ganztagsschule, der VfL Wolfsburg wird Partner im Ganztagsbereich und die Schule bekommt einen Anbau – die Zustimmung des Rats am 27. September gilt als Formsache.

11.09.2017
Vorsfelde Wespenbeauftragter klärt auf: - Wespennester muss man nicht entfernen!

Viele Wolfsburger bekommen Panik, wenn sie ein Wespennest auf ihrem Grundstück entdecken. „Kein Grund zur Panik“, sagt Norbert Behrens, Wespenbetreuer der Stadt Wolfsburg. Wespen und Menschen könnten wunderbar nebeneinander her leben.

07.09.2017
Anzeige