Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Vorsfelde: Tempo 30 oder Baustellenampel

Defekte Ampel an Neuhäuser Straße Vorsfelde: Tempo 30 oder Baustellenampel

Kinder und Senioren kommen an der defekten Fußgängerampel an der Neuhäuser Straße nicht mehr über die Straße – kaum ein Autofahrer hält an und lässt sie die Fahrbahn queren. Eine Mutter fordert Stadt und Land zum Handeln auf.

Voriger Artikel
Straßenmeisterei Vorsfelde gerüstet für den Winter
Nächster Artikel
St.-Michael-Gemeinde feiert: 25 Jahre Kita

Defekte Ampel an der Neuhäuser Straße: Sie soll erst im Dezember repariert werden.
 

Quelle: Roland Hermstein

Vorsfelde. Darum geht’s: Vandalen haben das Steuergerät der Ampel zerstört, es muss nachbestellt werden. Die Ampel werde erst wieder im Dezember betriebsbereit sein. Für Mutter Alexandra Disterheft ein unzumutbarer Zustand: „Kinder und Senioren kommen dort nicht über die Straße – zu viel Verkehr, keiner hält an.“ Ihr Vorschlag: Baustellenampel oder Tempo 30, bis die Ampel wieder funktioniert. Auch Bolewicki fordert eine Bauampel: Menschen mit Rollator oder Rollstuhl seien auf die Bushaltestelle angewiesen, kämen aber nicht über die Straße. Für sie sei der Weg zum Drömling-Center zu weit.

„So eine Lösung wäre unverhältnismäßig“, sagt Henning Schwägermann von der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr. Zumal die nächste Fußgängerampel nur 275 Meter in Richtung Einkaufszentrum entfernt sei. „Dieser Umweg ist zumutbar.“ Leute, die mit dem Bus fahren, könnten auch eine Station eher aussteigen – die sei nur wenige hundert Meter entfernt. Auch die Stadt Wolfsburg sieht keinen Handlungsbedarf: Grundschüler (Moorkämpeschule) könnten in Höhe Schlesierweg (Drömling-Center) die Fußgängerampel nutzen, so Sprecher Ralf Schmidt. Für Senioren ist’s trotzdem ein sehr langer Weg.

Von Carsten Bischof

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde