Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Vorsfelde: Lach fordert Umgehung

Wolfsburg-Vorsfelde Vorsfelde: Lach fordert Umgehung

Vorsfelde. Das Land Niedersachsen muss im kommenden Jahr die Anträge stellen, welche Straßenbaumaßnahmen in den Bundesverkehrswegeplan für 2015 aufgenommen werden sollen. Vorsfeldes Ortsbürgermeister Günter Lach drängt darauf, die B-188-Umgehung zu berücksichtigen.

Voriger Artikel
Saison-Abschluss: Kürbisfest im Wasserpark
Nächster Artikel
Baugebiet: Vorlage nicht im Ortsrat Nordsteimke?

Neuhäuser Straße: Günter Lach will den Verkehrslärm reduzieren. Er warnt außerdem vor einem Loch im Seitenstreifen (kl. Foto).

Quelle: Mike Vogelsang

„Die neue B 188 entlastet Danndorf und Velpke, aber die Umgehung darf nicht in Vorsfelde enden, das kann nicht die Lösung sein“, betont Lach. Deswegen erneuert er seine Forderung, eine Vorsfelde-Umgehung „ergebnisoffen“ – also ohne konkrete Pläne – in den Bundesverkehrswegeplan aufzunehmen.

In Wolfsburg hatte es schon Diskussionen zum möglichen Verlauf der weiterführenden Umgehung gegeben, Naturschützer fürchten um den Drömling, Anwohner noch mehr Lärm. Konkrete Ideen erwartet Lach jetzt von den Experten in Land und Bund, da es sich um eine Bundesstraße handelt: „Wir sind in Kontakt.“ Er fordert die Stadt auf, ihre Ansprüche geltend zu machen.

Lachs Ziel: Den Lkw-Verkehr aus Vorsfelde heraushalten, Lärm reduzieren. Und er fordert weitere Maßnahmen. Als nächstes sei die Neuhäuser Straße auf Höhe des Edeka-Marktes an der Reihe: „In den Abendstunden ist der Schwerlast-Verkehr enorm.“ Ab ICE-Brücke ortsauswärts ist die Straße erneuert, die Helmstedter Straße bekommt zur Zeit Flüsterasphalt: „Danach müssen wir uns mit Ordnungsamt und Straßenbauamt den Rest anschauen.“

Die Neuhäuser Straße birgt aktuell außerdem eine Gefahren-Quelle: Vor der Kneipe „Sabbat“ ließ die Stadt einen Baumstumpf entfernen, jetzt klafft dort ein schwer erkennbares Loch auf dem Seitenstreifen. Wer Linksabbiegern ausweichen will, kracht dort hinein. Lach warnt: „Das ist gefährlich!“

mbb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg