Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Vorsfelde: Kyffhäuser wollen erweitern!

Wolfsburg-Vorsfelde Vorsfelde: Kyffhäuser wollen erweitern!

Vorsfelde. Die Mitgliederversammlung gab grünes Licht, erste Planungsentwürfe gibt es bereits: Die Vorsfelder Kyffhäuser wollen ihre Kleinkalibersportanlage am Bruchgartenweg um Luftgewehr- und Bogenstand erweitern. „Wir wollen unser eigenes Schießzentrum bauen“, sagt Vorsitzender Günter Lach. „Endlich alle Schießsportler unter einem Dach haben.“

Voriger Artikel
Chorkonzertin St. Michael
Nächster Artikel
Flüchtlingsheim in Vorsfelde: Ortsrat gibt grünes Licht

Bisher können die 67 aktiven Sportschützen der Kameradschaft am Bruchgartenweg nur mit Kleinkaliberwaffen und Sportpistolen für Wettkämpfe trainieren. „Unsere Luftgewehrschützen teilen sich den Schießkeller im Schützenhaus mit der Schützenbrüderschaft Vorsfelde“, sagt Günter Lach. „Wir müssen uns nach festen Zeiten richten.“ Das ist insbesondere für die Schützen nervig, die nicht nur mit dem Luftgewehr, sondern auch mit anderen Waffen schießen - sie müssen pendeln. Damit soll bald Schluss sein: „Wir stellen einen Bauantrag auf Erweiterung“, sagt Lach. So sollen nicht nur sechs Luftgewehrstände, sondern auch eine Freiluft-Trainingsfläche für Bogenschützen angelegt werden. „Damit wollen wir Jugendliche für uns begeistern“, so Lach. Geschätzte Kosten: 150.000 Euro. Man wolle Fördergelder von Stadt und Land beantragen und viele Arbeiten in Eigenregie erledigen. Im Sommer soll es los gehen.

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr