Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Vorsfelde: Kirche erinnert an Familie Böwing
Wolfsburg Vorsfelde Vorsfelde: Kirche erinnert an Familie Böwing
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 04.09.2014
Alter Friedhof: Christoph Vellguth, Dietrich Köther, Gudrun Weichert und Horst Matthews (v.l.) vor den historischen Gräbern. Quelle: Foto: Hensel
Anzeige

Doch dann beauftragte der Kirchenvorstand von St. Petrus/Heiliggeist den Vorsfelder Historiker Dietrich Köther, sich den Stammbaum der dort begrabenen Familien Böwing einmal näher anzuschauen - und der fand etwas sehr interessantes heraus.

„Die Böwings waren im 19. Jahrhundert die Vorsfelder Apothekerfamilie“, berichtet Köther, der übrigens selbst Apotheker war. „Die“ Apothekerfamilie, weil ihnen der Herzog damals das „Exklusivprivileg“ gewährte: In Vorsfelde durfte sich kein zweiter Apotheker niederlassen. Doch damit nicht genug: „August Böwing wurde 1856 Nachfolger von Carl Grete als Bürgermeister“, erklärte Köther. Auch vor dem legendären Freiheitskämpfer Carl Grete habe es schon einmal einen Bürgermeister aus der Familie Böwing gegeben. Erst in den 1930er Jahren verkauften die Böwings ihre „Drömling-Apotheke“ an Familie Straßburg - die führt sie bis heute. Die Böwings siedelten nach Berlin über und kauften sich in Berlin eine neue Apotheke.

Eine Geschichte, die nicht verloren gehen soll: „Wir denken darüber nach, eine Info-Tafel an die drei Böwing-Gräber zu stellen“, sagt Horst Matthews vom Kirchenvorstand. Damit hat Christoph Vellguth nicht gerechnet, als er die drei Gräber verschönert hat.

bis

Nordsteimke. Ergreifend: Beim Erntefest vor dem Nordsteimker Lindenhof flossen Tränen der Rührung. Die Steinbekers ehrten Gründungsmitglieder ihrer „kleinen Steinbekers“ - die Sparte wurde vor 25 Jahren gegründet.

31.08.2014

Warmenau. Coole Aktion des Warmenauer Jugendtreffs: Rund 20 Jugendliche nahmen am Wochenende an der populären Ice Bucket Challenge teil und ließen sich eiskaltes Wasser von einer Treckerschaufel über den Kopf kippen. Immerhin: „Es kamen rund 350 Euro für den guten Zweck zusammen“, sagt Mitorganisatorin Christin Köther.

03.09.2014

Wendschott. Das 110. Schützenfest in Wendschott begann gestern mit dem großen Kinderfest und der Proklamation der Kindermajestäten. Abends feierten die Besucher in der Xanadu-Zeltdisco zu Songs aus den 70er bis 90er Jahren.

29.08.2014
Anzeige