Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Hilfe für Schule in Tansania
Wolfsburg Vorsfelde Hilfe für Schule in Tansania
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:38 21.03.2018
Konzentriert: Lars Landmann, Christiane Zoike, Jens Heinrich, Sally-Ann Werner und Wenke Barth (v.l.) suchen Bilder für den Benefiz-Kalender aus.  Quelle: Tim Schulze
Anzeige
Vorsfelde

 Kein leichter Job: Eine fünfköpfige Jury hat am Dienstagabend zwölf Motive für einen Tansania-Fotokalender ausgesucht, der ab Sommer für einen guten Zweck verkauft werden soll. Ins Leben gerufen haben diese Aktion Pastorin Beate Stecher und Willi Dörr.

Hintergrund der Aktion: Pastorin Stecher reiste mit elf weiteren Vorsfeldern für zehn Tage nach Tansania, um sich vor Ort über die Situation in diesem Land zu informieren. Eine der Reiseteilnehmer war SPD-Politiker und Ex-Gewerkschafter Willi Dörr. „Bei den zahlreichen Besuchen hat die Reisegruppe insbesondere eine Schule in Ngereyani beeindruckt, einem von jeglicher Stadt weit entlegenen Dorf der Massai“, berichtet Stecher.

Zehn Leser unterrichten 600 Schüler

„In dieser Schule fehlt es so gut wie an allem: Strom, Lernmaterial, Bücher, Schreibhefte, Spielmöglichkeiten.“ Zehn Lehrer würden dort 600 Schüler unterrichten. „Die meisten Kinder müssen täglich mehrere Stunden zu Fuß zur Schule und wieder zurück nach Hause laufen“, so Stecher.

Die Reisegruppe habe spontan beschlossen, diese Schule künftig zu unterstützen – mit einer ersten Spende hätten Lehrerwohnungen mit Strom versorgt werden können. Nun plane an weitere Aktionen, so Stecher – wie den Tansania-Kalender. 81 Fotos legten die Reiseteilnehmer einer fünfköpfigen Jury vor: Die beiden Fotografen Lars Landmann und Jens Heinrich, die Afrika-Freundin Christiane Zoike und die beiden Sopper-Mitarbeiterinnen Sally-Ann Werner und Wenke Barth wählten aus den 81 Bildern die zwölf Motive aus, die künftig den Kalender zieren sollen.

Kalender soll bis zum Sommer fertig sein

„Es ist ein immerwährender Kalender“, betont Stecher. „Er ist also nicht auf ein Jahr beschränkt.“ Bis zum Sommer soll er fertig und im Handel sowie bei den Vorsfelder Kirchengemeinden erhältlich sein. Der Erlös soll der Massai-Schule in Tansania gespendet werden. Möglicherweise könne man ihn auch während der Aktion „Vorsfelder Kunstpfad“ verkaufen, so Stecher. Wichtig sei, dass man jetzt regelmäßig und kontinuierlich die Schule in Ngereyani unterstütze.

Von Carsten Bischof

Was sind die Trends des Frühlings? Die WAZ fragte in Gärtnerei, Blumengeschäft und Pflanzenmarkt nach.

21.03.2018

Pünktlich zum ersten Ferientag fand am Montag in der Heidgartenschule in Vorsfelde eine Blutspendeaktion des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) statt. Passend zur Saison gab es als Nachtisch am Buffet für die Spender bunte Ostereier.

19.03.2018

Zum 20. Stadtlauf in Vorsfelde, Auftakt für den Laufcup 2018 Wolfsburg-Gifhorn, hatten sich am Sonntag über 470 Teilnehmer angemeldet. Trotz klirrender Kälte. Die 10.000-Meter-Strecke legte bei den Männern erneut Valentin Harwardt vom VfL Wolfsburg in Bestzeit zurück, bei den Frauen war es Anna Riske vom MTV Schladen.

18.03.2018
Anzeige