Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Vorabend in St. Nicolai mit Schauspieler Samuel Koch

Nordsteimke: Soli Deo Gloria: Vorabend in St. Nicolai mit Schauspieler Samuel Koch

Der Schauspieler Samuel Koch gestaltet am Donnerstag, 8. Juni, in der St.-Nicolai-Kirche in Nordsteimke mit dem Programm „Lesen, Lauschen, Lachen: Luther!“ den Vorabend zur Eröffnung des Festivals Soli Deo Gloria.

Voriger Artikel
Ursula Sandvoß erhält Verdienstkreuz am Bande
Nächster Artikel
Stadtlauf: Und wieder siegt Valentin Harwarth

Auftritt in St. Nicolai: Mit seinem Programm „Lesen, Lauschen, Lachen: Luther“ gestaltet Samuel Koch den Vorabend von Soli Deo Gloria.

Nordsteimke. Der 29-jährige Koch ist seit 2014 Ensemblemitglied am Staatstheater Darmstadt, Buchautor und Reformationsbotschafter der Evangelischen Kirche. Seit einem Unfall 2010 in der ZDF-Sendung „Wetten, dass...?“ ist er vom Hals abwärts querschnittsgelähmt. Das hielt ihn aber nicht davon ab, seine Schauspielkarriere weiter zu verfolgen und 2014 seinen Abschluss an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover zu machen.

Bei seinem Auftritt in Nordsteimke begleitet ihn an diesem heiteren und zugleich nachdenklichen Abend von Bernhardt Brand-Hofmeister. Dieser ist hauptamtlicher Organist an der großen Steinmeyer-Orgel der Johanneskirche in Darmstadt.

Das Festival „Soli Deo Gloria“ steht 2017 ganz unter dem Thema „Reformation“. Am 15. Juni findet ein Konzert des Freiburger Barockorchesters und der Violinistin Isabelle Faust im Theater Wolfsburg statt. Es werden Stücke des Komponisten Felix Mendelssohn Bartholdy gespielt.

Weitere Veranstaltungen finden bis zum 21. Juni in Gifhorn, Königslutter, Wolfenbüttel, Braunschweig und dem Bergwerk Rammelsberg bei Goslar statt.

Karten für die Veranstaltungen gibt es an der WAZ Konzertkasse (Porschestraße 74) oder hier

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr