Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Viele fleißige Helfer beim Frühjahrsputz
Wolfsburg Vorsfelde Viele fleißige Helfer beim Frühjahrsputz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 22.04.2015
Los geht es: Reislinger Bürger trafen sich an der Kirche, um dann Müll im Ort zu sammeln. Quelle: Britta Schulze
Anzeige

„Der Frühjahrsputz ist ein schönes Zusammensein. Bei herrlichem Sonnenschein ist es umso besser“, sagte Ortsbürgermeister Hans-Jürgen Friedrichs. Um 10 Uhr versammelten sich die Ehrenamtlichen: In Reislingen trafen sie sich an der St.-Markus-Kirche, in Neuhaus an der Feuerwehr. Von dort strömten die Helfer aus.

„Besonders problematisch sind die Gräben an den Straßen, vor allem an der Dieselstraße“, erklärte Friedrichs. Dort liege immer besonders viel Müll.

Beim traditionellen Frühjahrsputz sind viele Bürger jedes Jahr aktiv: Krista Jakobides ist zum Beispiel mit ihrer Enkeltochter Sarah dabei: „Wir wollen etwas für die Umwelt tun. Ich bin immer zutiefst erschrocken, was so herumliegt“, sagte sie. Sieghard Wilhelm, stellvertretender Ortsbürgermeister, erklärte: „Wir wollen uns für die Allgemeinheit engagieren, weil der Ort sonst total zumüllt.“

Bis zum Nachmittag säuberten die Helfer die Straßen. Gegen Mittag trafen sich alle zu Bratwurst und Pommes an der Feuerwehr in Reislingen.

lhu

Vorsfelde. Nach fast drei Jahren Leerstand gibt es jetzt offenbar einen neuen Mieter für das Ladenschäft in der Langen Straße 56 (ehemals Aldi). Nach WAZ-Informationen soll hier ein An- und Verkauf unterkommen.

17.04.2015

Vorsfelde. Wer seine Stoßdämpfer testen will, sollte einen Abstecher zur Vorsfelder Feuerwachenkreuzung machen: Die Schlaglöcher an der Einmündung von Amts- und Lange Straße in die Helmstedter Straße (B 188) treiben so manchem hart gefederten Sportwagenfahrer Angstperlen auf die Stirn. Doch die Stadtverwaltung verspricht jetzt Abhilfe.

20.04.2015

Mit billigen Töpfen legte am Donnerstag ein Mann ein Vorsfelder Ehepaar rein: Er verkaufte ihnen für 300 Euro ein zwölfteiliges Topfset, angeblich ein hochwertiges Edelstahl-Kochsystem eines Schweizer Premium-Herstellers. Im Nachhinein stellten sich die Töpfe jedoch als billige Plagiate heraus.

17.04.2015
Anzeige