Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Vernachlässigt die Stadt die Straßenreinigung?
Wolfsburg Vorsfelde Vernachlässigt die Stadt die Straßenreinigung?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 03.10.2016
Überall Sand: Anwohnerin Margot Bokühn und Ortsratsmitglied Friedhelm Schlak ärgerten sich über den Zustand in der Straße in Velstove. Quelle: Foto: Müller-Kudelka Andrea
Anzeige

„Seit Anfang des Jahres kommen die offenbar gar nicht mehr, wahrscheinlich wird gespart“, schimpfte die Velstoverin über die Stadtreinigung (WAS). Sie wandte sich mit der Bitte um Unterstützung an CDU-Politiker Friedhelm Schlak. Der fragte beim Geschäftsbereich Tiefbau nach, da er ahnte, dass nach Bauarbeiten die ausführende Firma auch für die Reinigung zuständig ist. Doch beim Tiefbau war man ahnungslos, auch LSW und Wobcom hatten nicht gebuddelt. „Es war keine städtische Baustelle, vielleicht ein Privatanschluss“, so Wichmann. Jedenfalls fühlte sich lange niemand verantwortlich und der Dreck blieb liegen.

Am Donnerstag schließlich rückte eine Kehrmaschine aus. „Der Bereich wird regulär alle 14 Tage gereinigt“, betonte Stadtsprecherin Elke Wichmann. Normalerweise komme eine Hand-Kolonne der WAS. Die Mitarbeiter waren wohl auch schon mit Besen einmal vor Ort, kapitulierten aber angesichts der unerwarteten Sandmenge, die in der berechneten Zeit nicht entfernt werden konnte - und orderten die Kehrmaschine. Diese war am Donnerstag frei. Der Sand ist jetzt weg, Margot Bokühns Ärger aber ist noch längst nicht verflogen. Denn sie fegte rund um ihr Haus in den letzten Wochen wegen des wehenden Sands alle zwei bis drei Tage.

amü

Neuhaus. Freunde von hochwertigem Kunsthandwerk sollten sich am Wochenende nicht zu viel vornehmen: Von Samstag bis Montag, 3. Oktober, findet der 27. Herbstmarkt der Kunsthandwerker auf Burg Neuhaus statt.

29.09.2016

Vorsfelde. Schöne Premiere an der Realschule Vorsfelde: Über 500 Schüler nahmen 2015 erstmals am Sponsorenlauf „Wasser für Kenia“ teil. Dafür bekamen sie gestern vom Verein „Wasser für Kenia“ offiziell die Urkunde überreicht.

28.09.2016

Vorsfelde. Das Projekt „Vorsfelder Standortanalyse“ kommt in die entscheidende Phase. Die eigentliche Analyse liegt vor, jetzt spricht der Verkehrsverein Vorsfelde live mit einer Fachagentur über die konkrete Umsetzung.

27.09.2016
Anzeige