Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Urteil nach Messerangriff in Vorsfelde: Drei Jahre Gefängnis
Wolfsburg Vorsfelde Urteil nach Messerangriff in Vorsfelde: Drei Jahre Gefängnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:18 21.09.2016
Landgericht, Braunschweig: Das Schwurgericht sprach am Mittwoch das Urteil im Prozess gegen eine 28-Jährige aus Vorsfelde, die wegen versuchten Totschlags angeklagt war. Quelle: Kevin Nobs
Anzeige

Eine Aussetzung der Strafe zur Bewährung, wie von der Verteidigung gefordert, würde „der Schwere der Tat nicht gerecht werden“, betonte der Vorsitzende Richter Dr. Ralf Polomski am Braunschweiger Landgericht.

Die 28-Jährige war laut Zeugenaussagen volltrunken in die Gaststätte „Vorsfelder Eck“ gestürmt und hatte nach dem Ausruf: „Du kannst mir alles nehmen, aber nicht meinen Mann“ zweimal auf das Opfer eingestochen. Ausführlich erläuterte der Richter auch die strafmildernden Umstände, denn wegen versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung wäre theoretisch eine Haftstrafe von bis zu 15 Jahren möglich gewesen. Die Staatsanwaltschaft hatte nach Abwägung der Umstände drei Jahre und fünf Monate Haft gefordert, der Nebenkläger in Vertretung des Opfers vier Jahre und fünf Monate.

Die Angeklagte ließ direkt nach dem Urteil des Schwurgerichts durch ihren Verteidiger erklären, dass sie auf Rechtsmittel verzichten will. Der Nebenkläger hat jetzt eine Woche Zeit, gegebenenfalls in Revision zu gehen.

amü

Leben Passanten in Vorsfelde Süd an Fußgängerampeln gefährlich? Allein auf der Neuhäuser Straße gibt es drei Überwege mit Lichtzeichenanlage, eine weitere auf der Helmstedter Straße in Höhe Heinrich-Jasper-Straße. Das scheint Autofahrer zu überfordern: Oft wird das Rotlicht übersehen.

23.09.2016

Vorsfelde. Unbeschreibliches Gewusel gestern im Eichholz-Stadion: Nicht nur auf der Laufbahn sondern auch im Umfeld bis hin zum attraktiven Spielplatz tobten mehr als 200 Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 19 Jahren um die Wette. Zum traditionellen Eberlauf des MTV Vorsfelde waren Einzelstarter, Familien, Vereinsmitglieder und vor allem Grundschüler gleichermaßen eingeladen.

21.09.2016

Vorsfelde. Drei Jahrzehnte lang war Jörg Weichert der Cheforganisator beim Eberlauf. Auch wenn er diese Aufgabe jetzt an Fabian Vandrey abgegeben hat, bleibt der 60-Jährige weiterhin für „seinen“ MTV Vorsfelde aktiv.

19.09.2016
Anzeige