Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Unfall mit Feuerwehrauto: Schaden unklar

Wolfsburg-Vorsfelde Unfall mit Feuerwehrauto: Schaden unklar

Vorsfelde. Das Löschfahrzeug der Vorsfelder Ortsfeuerwehr ist nach dem Unfall am Montag (WAZ berichtete) weiter nicht einsatzbereit. „Die Einsatzbereitschaft der Vorsfelder Wehr ist aber nach wie vor sichergestellt“, betont Stadtbrandmeister Helmut von Hausen.

Voriger Artikel
Wie kamen die Panzerminen in den Vogelsang?
Nächster Artikel
Verkehrsverein hat einen neuen Vorstand

Nach dem Unfall: Das beschädigte Feuerwehrauto steht beim Gutachter, die Ortswehr nutzt ein Reservefahrzeug.

Quelle: Britta Schulze

Das HLF (Hilfeleistungs-Löschfahrzeug) der Ortswehr war nach dem Einsatz bei der Minensprengung am Montag von der Straße abgekommen und seitlich in einem Grabengekippt, die vier Insassen wurden nicht verletzt. Das Fahrzeug aber musste aufwändig geborgen werden und steht seitdem bei einem Gutachter. „Das Fahrzeug wird wohl länger ausfallen“, vermutet der Stadtbrandmeister. Ein derart spezieller Wagen könne auch nur von einem speziellen Gutachter auf Schäden untersucht werden. Anschließend werde auch noch die Versicherung ins Boot geholt, die entscheiden muss, ob sich eine Reparatur noch lohnt.

Ein Problem sei das defekte Fahrzeug für die Ortswehr aber nicht: „Wir verfügen über ein Reservefahrzeug, das den Kameraden jetzt neben ihrem Tanklöschfahrzeug zur Verfügung steht“, erklärt von Hausen. Dieser Wagen, der über eine spezielle Ausrüstung verfügt, die bei Unfällen benötigt wird, wurde zuletzt vor allem zu Ausbildungszwecken genutzt.

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Vorsfelde
Vogelsang: Experten sprengten zwei Panzerminen im östlichen Teil des Gewerbegebiets, schwarzer Rauch stieg auf.

Vorsfelde.  Zwei Panzerminen mit je sechs Kilo Sprengstoff wurden gestern im Gewerbegebiet Vogelsang kontrolliert gesprengt. Die Überbleibsel aus dem Weltkrieg waren bei der Überprüfung eines Baugebiets am Max-von-Laue-Weg entdeckt worden. Während der Sperrung mussten hunderte Mitarbeiter von angrenzenden Firmen evakuiert werden.

mehr
Mehr aus Vorsfelde

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände