Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Unfall an Kanalbrücke: Riesige Staus
Wolfsburg Vorsfelde Unfall an Kanalbrücke: Riesige Staus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:06 13.04.2015
Unfall an der Kanalbrücke: Ein Passat war auf einen Lastwagen aufgefahren, in der Folge kam es zu langen Staus rund um Vorsfelde. Quelle: Photowerk (bs)
Anzeige

So kam es zu dem Unfall: Gegen 16 Uhr fuhr der Passat-Fahrer laut Polizei auf der Helmstedter Straße aus Richtung Feuerwachenkreuzung auf die Kanalbrücke zu. Kurz vor der Kanalbrücke kam es zum Unfall: Nach eigenen Angaben wurde der Fahrer von der Sonne geblendet und fuhr auf einen Laster mit Anhänger auf. Verletzt wurde zum Glück niemand bei dem Zusammenstoß, aber der Passat war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Wegen des Unfalls kam es zu erheblichen Problemen: Der Verkehr staute sich zurück in Richtung Westumgehung und bis in die Vorsfelder Innenstadt hinein. Auch in Richtung Reislingen gab es nach dem Zusammenstoß eine lange Blechschlange.

Nicht der erste Fall dieser Art. Schon am vergangenen Dienstag hatte es nachmittags auf der Kanalbrücke gekracht (WAZ berichtete). Ein Caddy-Fahrer hatte dabei gleich vier weitere Autos ineinander geschoben. Auch bei diesem Zusammenstoß gab es glücklicherweise keine Verletzten, aber sehr lange Staus - so wie gestern.

bis

Vorsfelde. Rund 80 Mitglieder kamen zur Jahreshauptversammlung des SSV Vorsfelde am Freitagabend ins Vorsfelder Schützenhaus. Neben Neuwahlen standen Ehrungen auf der Tagesordnung: Günter Lach und Dieter Feuersänger erhielten für 50 Jahre Mitgliedschaft eine Auszeichnung.

12.04.2015

Dreister Diebstahl beim Fußball: Ein Unbekannter hat gestern Nachmittag während des Landesligaspiels des SSV Vorsfelde gegen TuS Neudorf-Platendorf zwei Handys aus der Gästekabine gestohlen. Die Polizei ermittelt.

12.04.2015

Vorsfelde. Das Vorsfelder Reh-Problem ist noch größer als bisher bekannt: Die putzigen Tiere naschen nicht nur Rosen von den Beeten des kirchlichen Friedhofes zwischen Meinstraße und Bruchgartenweg (WAZ berichtete), sondern halten auch in den Vorgärten am benachbarten Bruchgartenweg immer wieder Ausschau nach Delikatessen. Ein neuer Zaun an den Bruchwiesen soll die Tiere jetzt aussperren.

10.04.2015
Anzeige