Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Umweltschützer beklagen Naturzerstörung im Drömling bei Vorsfelde
Wolfsburg Vorsfelde Umweltschützer beklagen Naturzerstörung im Drömling bei Vorsfelde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:36 14.09.2018
Naturschützer sind sauer: Gerhard Chrost (r.) und Dr. Reinhold Schulz ärgern sich über völlig übertriebene Unterhaltungsmaßnahmen im Drömling. Quelle: Roland Hermstein
Vorsfelde

Maschinen walzten Pflanzen nieder, schütteten Erdwälle an den Wegrändern auf – manchmal landete die Erde auch im angrenzenden Steggraben und zerstörte Schilf. Sogar ein Biberbau wurde getroffen. „Wegeunterhaltung ist grundsätzlich gut, aber diese Maßnahmen sind vollkommen unangemessen und unsensibel“, sagen der Wolfsburger BUND-Vorsitzender Gerhard Chrost und Dr. Reinhold Schulz, Leiter des Naturschutzzentrums.

Schulz geht sogar noch weiter: Der Drömling-Radwanderweg sei zerstört, sagt er. Die Umweltschützer sind so empört, dass sie wegen des Naturfrevels Anzeige bei der Polizei erstattet haben. Außerdem haben sie sich mit der Stadt in Verbindung gesetzt, denn sie gehört zu der Feldmarkinteressentschaft, die diese Maßnahme angeordnet habe. Im dortigen Umweltamt sei man „ziemlich entsetzt“ gewesen.

Schulz hatte den Eingriff in das Naturschutzgebiet zufällig bei der Vorbereitung zu einer Drömling-Exkursion entdeckt. „Ich war geschockt.“ Sofort schaltete er die Stadt ein.

Die Naturschützer sind nicht dagegen, Wege im Drömling in Ordnung zu halten. Aber hier sei Natur zerstört worden. Durch die Entfernung des Grüns an den Wegrändern sei der ohnehin schon sehr großzügig bemessene Rad- und Fußweg nun fast doppelt so breit, aber die Flora sei extrem geschädigt worden. Und das in einem so genannten EPNV-Naturschutzgebiet. „Das darf nicht sein“, sagt Chrost. Außerdem entdeckten die Umweltschützer, dass ein Biberbau beschädigt wurde: Jemand hat Erde und Gestrüpp darauf geworfen. Ob das im Rahmen der Unterhaltungsmaßnahmen passiert ist, sei noch unklar.

Der BUND ist jetzt im Gespräch mit der Stadt und hofft auf eine rasche Klärung, wie es zu diesen unverhältnismäßigen Einsatz gekommen ist. Und einige Arbeiten müssten korrigiert werden, wie die Erdwälle. Künftig wünschen sich die Naturschützer, dass man solche Maßnahmen vielleicht im Vorfeld abspricht.

Von Sylvia Telge

2019 sollen laut Stadt die Erschließungsarbeiten im Megabaugebiet Sonnenkamp zwischen Nordsteimke und Hehlingen und der Umbau der Fünfarm-Kreuzung in Nordsteimke beginnen. Der Ortsrat Barnstorf-Nordsteimke ist bei beiden Zeitplänen skeptisch.

14.09.2018

Nach einer Verfolgungsfahrt hat die Wolfsburger Polizei einen 27 Jahre alten BMW-Fahrer in Oebisfelde gestellt. Der Mann hatte sich am Mittwochnachmittag in seinem 300 PS starken Wagen einer Polizeikontrolle in Vorsfelde entzogen. Der Fahrer räumte später ein, dass er unter dem Einfluss von Medikamenten stehe.

13.09.2018

Unbekannte Täter drangen in der Nacht zu Donnerstag in den Real-Markt in der Hehlinger Straße in Nordsteimke ein. Das Ziel der Täter war der integrierte Kiosk des Supermarktes.

13.09.2018