Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Turnier: 630 Reiter mit 1300 Pferden in Vorsfelde

Wolfsburg-Vorsfelde Turnier: 630 Reiter mit 1300 Pferden in Vorsfelde

Vorsfelde. Das wird riesig: Ein viertägiges Turnier in Dressur und Springreiten veranstaltet der Reit- und Fahrverein Vorsfelde und Umgebung von Donnerstag bis Sonntag, 26. bis 29. Juni, auf seinem Gelände an der Dieselstraße. 630 Reiter aus ganz Deutschland treten an.

Voriger Artikel
Zugabe: Irische Musik und politisches Kabarett
Nächster Artikel
Film dokumentiert ein Kita-Projekt

Riesiges Turnier: Der Reit- und Fahrverein holt 630 Reiter mit 1300 Pferden nach Vorsfelde.

Quelle: Photowerk (bs/Archiv)

Allein die Zahlen sind beeindruckend: Die 630 Reiter bringen 1300 Pferde mit, 2200 Starts sind angemeldet. Das Turnier umfasst Wettbewerbe in Dressur und Springreiten in fast allen Klassen, außerdem kleinere Cups, deren Gewinner sich für überregionale Wettbewerbe qualifizieren. „Zum Beispiel das Braunschweiger Dressur-Championat, damit qualifiziert man sich für die Löwen-Classics in Braunschweig“, erläutert Sprecherin Brita Kales. Zusätzlich veranstaltet der Verein dieses Mal auch die Bezirksmeisterschaften für Ponyreiten und Großpferde.

Rund 30 Teilnehmer aus dem eigenen Verein sind gemeldet, darunter Margaux Brauleke und Bastian Konzag, die in der höchsten Dressur-Klasse antreten. Weitere angekündigte Reit-Stars sind Ronald Sandbrink und Marcel Buchheim.

Die Besucher können nicht nur täglich ab 8 Uhr hochkarätigen Pferdesport bewundern. Kales: „Es gibt Stände mit Reiterzubehör, eine Hüpfburg und eine schöne Bewirtung.“ Der Eintritt ist frei.

Um das alles zu stemmen, sind viele Partner nötig, darunter die VW-Sportförderung. Und ehrenamtliche Helfer, so Kales: „Es sind schon jetzt 70 Helfer bei der Vorbereitung dabei.“

mbb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang