Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Turbulente Theaterpremiere in Vorsfelde

Kulturverein führte „Abendfrieden“ auf: Turbulente Theaterpremiere in Vorsfelde

Fast ein Jahr dauerten die Proben – aber die Mühe hat sich gelohnt. 60 Zuschauer kamen zur Premiere der Satire „Abendfrieden“, aufgeführt von der Theater-AG des Vorsfelder Kulturverein Zugabe.

Voriger Artikel
St.-Petrus-Kita stellt Kinderbuch vor
Nächster Artikel
Eberlauf: MTV rechnet mit bis zu 200 Startern

Abendfrieden: Aufführung im Rolf-Nolting-Haus vor rund 60 Zuschauern.

Quelle: Sebastian Bisch

Vorsfelde. Für rund 60 Zuschauer öffnete der Kulturverein Zugabe die Türen des Rolf-Nolting-Hauses am vergangenen Freitagabend. Insgesamt zehn Darsteller (Laien) präsentierten das Theaterstück „Abendfrieden“, eine Satire aus vier Akten hinter der sich eine ernste Thematik verbarg.

Das Stück spielt in einem Seniorenheim, das von einer Holding übernommen wird und Rendite abwerfen soll. Die Vorstellung fand in einem kleinen Raum des Kulturvereins statt und so kam es immer wieder zu Interaktionen mit dem Publikum. Stellenweise erfüllte die Stimme der Vortragenden den ganzen Raum, was eine entsprechende, mitreißende Wirkung auf die Zuschauer hatte.

Horst Gülde, Chef des Kulturvereins, sprach von der besonderen Atmosphäre, die entstehe, wenn die Zuschauer so nah an der Bühne sind. Monatelang wurde auf den Tag der Premiere hingearbeitet. In der letzten Phase probten die 18- bis 80-jährigen Darsteller jede Woche. Hierbei wurde das Stück schließlich auch entwickelt, verändert und geformt. Gülde betonte die Harmonie und Zusammenarbeit im gesamten Team: „Es herrschte eine super Stimmung.“

Es ist die zweite Produktion der Theater AG nach dem schwer verdaulichen Stück „Die Kinder des Dr. Körber“ von Rupert Murdoch. Dem kürzlich verstorbenen Regisseur aus Wolfsburg galt dann letztlich auch die Widmung des aktuell aufgeführten Stücks der Theater -AG. Die nachfolgenden Aufführungen am 15. September und 24. November sind bereits ausverkauft. Wie es danach mit dem Theater weitergeht steht bislang offen, jedoch gibt es bereits neue Teilnahme-Anfragen, wie Gülden bei der Premiere berichtete.

Von Michèle Joppe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr