Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Treffpunkt: Neuer Jugendort ist eingeweiht
Wolfsburg Vorsfelde Treffpunkt: Neuer Jugendort ist eingeweiht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:10 18.10.2016
Offizielle Einweihung: Der neue Jugendort in Vorsfelde wurde gestern an die Jugendlichen übergeben. Quelle: Sebastian Bisch
Anzeige

Mehrere Jahre lang hatten Politik und Verwaltung auf die Realisierung des 3500 Quadratmeter großen sportlichen Spielplatzes und Treffpunktes für Jugendliche hingearbeitet. Wolfsburgs Jugenddezernentin Iris Bothe erinnerte an die einzelnen Planungs- und Bauschritte, die im September 2013 ihren Anfang nahmen: „Man könnte auch sagen: Was lange währt, wird endlich gut“, fasste sie den Weg bis zur Fertigstellung der 280.000 Euro teuren Anlage zusammen. In zwei Beteiligungsrunden konnte der Nachwuchs eigene Ideen und Wünsche einbringen.

Ein Vorteil aus Bothes Sicht: Durch die unmittelbare Nähe zum Schulzentrum könne der neue Jugendort gleichermaßen in Freizeit und Schule genutzt werden. Ortsbürgermeister Günter Lach hoffte, dass der Platz künftig von Vandalismus verschont bleibe und regte ein Patenschaftsprojekt an. Im Juni war es zu erheblichen Zerstörungen gekommen.

Die Jugendlichen Max Jonke, Maik Schulz Samantha Anderson und Vanessa Gries spielen gerne Basketball auf der neuen Anlage. „Der Platz gefällt uns gut“, waren sich die vier einig. Damit tun sie und viele andere junge Menschen genau das, was sich der Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses, Falko Mohrs, wünscht: „Sie erfüllen den neuen Raum mit Leben.“

joe

Wolfsburg. Hans-Jürgen Friedrichs (SPD) soll Ortsbürgermeister von Neuhaus und Reislingen bleiben. Mit dem Stimmen der CDU soll er am 24. November (18.30 Uhr, Wilhein) in der konstituierenden Ortsratssitzung im Amt bestätigt werden. Bennet Wilhein (CDU) soll stellvertretender Ortsbürgermeister werden.

20.10.2016

Vorsfelde. Viele Menschen hassen den Herbst mit seinen kurzen, kalten Tagen. Rehe, Füchse und Hasen hingegen lieben den Herbst genau deswegen. Vor allem in der Dämmerung und spät abends sind sie aktiv - genau die Zeit, in der es zu den meisten Wildunfällen kommt.

19.10.2016

Brackstedt. Eine 150 Meter lange „Pilotstrecke“ zur Revitalisierung der Kleinen Aller im Bereich der Brackstedter Mühle präsentierte am Freitag die Aktion Fischotterschutz mit den beteiligten Behörden und Institutionen.

17.10.2016
Anzeige