Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Tote Fische im Wasser: Einsatz am Hehlinger Bach

Wolfsburg-Hehlingen Tote Fische im Wasser: Einsatz am Hehlinger Bach

Hehlingen . Ein mysteriöses Fischsterben im Hehlinger Bach hielt gestern die Feuerwehr in Atem. Das Umweltamt gab jedoch Entwarnung - die Fische starben nicht an einer Vergiftung, sondern wegen Sauerstoffmangels. Die Ursache sind Bauarbeiten am Angelteich.

Voriger Artikel
Ehrenamt war das Thema: Stephan Weil in Wendschott
Nächster Artikel
Nach dem Hagel: Turm der Petrus-Kirche wird saniert

Einsatz am Hehlinger Bach: Die Feuerwehr schöpfte tote Fische aus dem Wasser.

Quelle: Britta Schulze

Ein Passant wählte um 16.55 Uhr den Feuerwehr-Notruf - er hatte viele tote Fische im Hehlinger Bach gesehen, der schwarzen Schlamm mit sich führte. Die Vermutung: Es könnte Öl ins Wasser eingeleitet worden sein. Sofort rückte die Berufsfeuerwehr mit drei Fahrzeugen zum Ort des Geschehens am Ablauf des Angelteichs (südlich des ehemaligen Schwimmbades) aus.

Vor Ort stellte sich heraus, dass die Fische nicht in Folge einer Vergiftung, sondern wegen Sauerstoffmangels starben. Hintergrund sind Bauarbeiten, die derzeit am Angelteich laufen. Für die Arbeiten war ein Großteil des Wassers aus dem Teich abgelassen worden. Die Fische bekamen in dem Wasser dann offenbar nicht mehr genug Luft und wurden durch den Ablauf in den Hehlinger Bach geschwemmt.

Andreas Gebauer vom städtischen Umweltamt gab Entwarnung: „Im Wasser haben wir kein Öl oder sonstiges Gift gefunden.“ Auch von den Fischen selbst gehe keine Gefahr für die Umwelt aus.

Dennoch griffen die Feuerwehrleute vorsichtshalber zur Schaufel: Sie hoben die Fischkadaver aus dem Bach. Anschließend war für sie der Einsatz beendet.

rpf

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016