Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Stadtlauf: Und wieder siegt Valentin Harwarth
Wolfsburg Vorsfelde Stadtlauf: Und wieder siegt Valentin Harwarth
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 19.03.2017
Stadtlauf-Sieger: Valentin Harvarth. Quelle: Britta Schulze
Anzeige
Vorsfelde

In gewohnt souveräner Manier setzte sich Harwarth, der in drei Wochen seinen 40. Geburtstag feiert, gegen die Konkurrenz durch und distanzierte in 32:32,6 Minuten über die 10.000 Meter auch die jüngeren Gegner. Und das bei äußerst ungünstigen Witterungsbedingungen.

„Nur die Harten kommen … nach Vorsfelde“ - das zeigte sich gestern, als der MTV als Ausrichter der Traditionsveranstaltung auf die Startliste schaute. 410 hatten gemeldet, 249 gingen im Hauptrennen auf den Stadtkurs und kämpften gegen Dauerregen, glatten Asphalt und kalten Wind.

Weniger Teilnehmer und kaum applaudierendes Publikum am Straßenrand. Es waren nur vereinzelte Schaulustige, die den 2,5-Kilometer Rundkurs durch die Vorsfelder Innenstadt bevölkerten. Und wenn, dann wurde jede schützende Unterstellmöglichkeit genutzt. Die 30 Helfer an den Streckenposten leisteten allerdings unverdrossen ihre Arbeit. Als Betreuer war wiederum Matteo Ertico (67) dabei. Er und Veranstaltungschef Jörg Weichert wissen: „Ohne diese Freiwilligen ist eine Veranstaltung solcher Größenordnung nicht zu managen.“

Schade, dass Petrus so gar nicht mitspielen wollte. „Es waren wirklich schwere Bedingungen“, berichtete auch Triathletin Ines Roessler (48) in den Farben des VfB Fallersleben. „Vor allem die winklige Strecke macht uns allen zu schaffen.“ Glücklicherweise kam es zu keinen nennenswerten Verletzungen, die DRK-Einsatzkräfte durften sich darauf beschränken, die Teilnehmer mit heißem Tee zu versorgen.

bhe

Der Schauspieler Samuel Koch gestaltet am Donnerstag, 8. Juni, in der St.-Nicolai-Kirche in Nordsteimke mit dem Programm „Lesen, Lauschen, Lachen: Luther!“ den Vorabend zur Eröffnung des Festivals Soli Deo Gloria.

17.03.2017

Es ist die höchste Auszeichnung der Bundesrepublik für persönliches Engagement zum Gemeinwohl: Ursula Sandvoß aus Vorsfelde erhielt für ihren jahrzehntelangen Einsatz für den Sport in der Stadt gestern Nachmittag das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland aus den Händen von Oberbürgermeister Klaus Mohrs (SPD). Die Gäste im Ratssaal, darunter viele langjährige Weggefährten, applaudierten stehend.

16.03.2017

Das städtische Verkehrskonzept für den Großraum Hehlingen-Nordsteimke-Reislingen-Neuhaus nimmt Kontur an. Im Rahmen der Reihe „Mit Mohrs reden...“ stellten Oberbürgermeister Klaus Mohrs und Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide gestern Abend im Nordsteimker Lindenhof erste konkrete Pläne vor.

15.03.2017
Anzeige