Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
St. Petrus: Kirchturmdach wird saniert

Wolöfsburg-Vorsfelde St. Petrus: Kirchturmdach wird saniert

Vorsfelde. Da hilft nur beten: Bis Weihnachten sollen Arbeiter das Dach der St.-Petrus-Kirche und der Propstei Vorsfelde repariert haben. „Doch dazu darf es keinen frühen Frost geben“, sagt Pastorin Beate Stecher. Und weniger Wind...

Voriger Artikel
Jahns bleibt Kyffhäuser-Vize
Nächster Artikel
Neuer Pfarrer für Wendschott

Dachschaden am Propsteigebäude: Propst Matthias Blümel und Pastorin Beate Stecher hoffen auf eine schnelle Reparatur.

Quelle: Photowerk (bb)

Gestern morgen sollte ein riesiger Kran helfen, ein schweres Schutznetz aufs Kirchendach zu heben - „doch weil es zu stürmisch war, musste er umkehren“, berichtet Stecher. Wann die St.-Petrus-Gemeinde einen zweiten Versuch starten kann, ist unklar: „Der Kran muss Zeit und wir die Genehmigung zur Sperrung der Straße haben“, so die Pastorin.

Klar ist schon jetzt, dass die Gemeinde auf weitere Spenden angewiesen ist: „Die Erneuerung des Schieferdachs samt Holzschalung kostet 125.000 Euro“, so Stecher. „Für die Reparatur des Hagelschadens zahlt die Versicherung 100.000 Euro, die Holzarbeiten müssen wir übernehmen.“ Ähnlich wie bei der Sanierung des Kirchendaches (WAZ berichtete) sei man auf Spenden angewiesen - man denke über Benefizaktionen („Engel für St. Petrus“-Reihe) nach.

Gleichzeitig lässt Propst Matthias Blümel das Dach des Propsteigebäudes reparieren: „Hagelschäden müssen beseitigt werden“, sagt er. Außerdem müssten viele defekte Ziegel getauscht werden. Kosten und Umfang stehen noch nicht fest.

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr