Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
St. Michael startet neues Bolivien-Projekt

Wolfsburg-Vorsfelde St. Michael startet neues Bolivien-Projekt

Vorsfelde. Über ein Jahr lang hat das neunköpfige Team geplant, jetzt geht es endlich los: Die katholische Kirchengemeinde St. Michael Vorsfelde hat ihr Bolivien-Projekt gestartet. „Wir sind eine Partnerschaft mit der Stadt Aiquile eingegangen“, berichtet Norbert Batzdorfer, Sprecher des Arbeitskreises Bolivien.

Voriger Artikel
Reislingen: Halle sanieren
Nächster Artikel
Bolivien als Thema: Gottesdienst und erfrischende Cocktails

Besuch in Bolivien: Die Katholiken von Aiquile begrüßten 2012 erstmals ihre deutschen Gäste.

Batzdorfer engagiert sich seit vielen Jahren für Südamerika, sitzt in der Bolivien-Kommission des Bistums Hildesheim. „Wir hatten in den 90-er Jahren schon einmal eine Partnerschaft mit einer bolivianischen Stadt“, sagt Batzdorfer. Irgendwann sei sie eingeschlafen.

Das soll diesmal nicht passieren: 2012 reiste Norbert Batzdorfer in die 8000-Einwohner-Stadt Aiquile, um den Boden für eine Partnerschaft zu bereiten. „Ich konnte natürlich frühere Kontakte nutzen“, berichtet er. Sein Eindruck: „Die Infrastruktur für Bildungsarbeit ist da, nur das Geld fehlt.“ Zurück in Vorsfelde, gründete er den Bolivien-Kreis - der zählt mittlerweile neun Mitglieder. Gemeinsam mit der katholischen Kirche vor Ort und dem dort beliebten Radiosender Esperanza sowie der Hermann-Dad-Gruppe (Jugendliche) finanzieren die Vorsfelder rund um Aiquile Bildungsarbeit. Schwerpunkte: Jugendarbeit, Umweltschutz, Hygiene. „Die Resonanz in der St.-Michael-Gemeinde ist positiv“, freut sich Batzdorfer. „Das erste Geld haben wir schon überweisen können.“

Im Sommer kommt der Bischof aus Aiquile nach Vorsfelde und Velpke, im Herbst folgen ein Priester und ein Jugendlicher. 2015 kommt Jaime in die Eberstadt: Der 19-Jährige will ein Jahr lang das Leben der St.-Michael-Gemeinde kennen lernen. Morgen um 11 Uhr stellt Norbert Batzdorfer den Bolivien-Kreis in der St.-Petrus-Kirche vor.

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg