Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Sportler des Jahres: MTV ehrt Judoka, Ju-Jutsu-Kämpfer und Handballjugend
Wolfsburg Vorsfelde Sportler des Jahres: MTV ehrt Judoka, Ju-Jutsu-Kämpfer und Handballjugend
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 17.01.2015
Sportler des Jahres: Der MTV Vorsfelde ehrte Einzelkämpfer, Mannschaften und unermüdliche Übungsleiter. Photowerk (bs) Quelle: Britta Schulze
Anzeige

Der MTV-Vorsitzende Werner Reimer erklärte: „Beim traditionellen Termin am Wochenende konnten oft Sportler nicht mit dabei sein, weil sie an Wettkämpfen teilnahmen.“ Das neue Konzept kam an. „Das war die schönste Ehrung, die ich jemals mitgemacht habe“, sagte zum Beispiel Albrecht Cauers vom Vereinsrat.

Glücklich waren auch die Geehrten. „Der Preis zeigt, dass der Verein hinter mir steht“, freute sich die U18-Europameisterin Giovanna Scoccimarro (Judo), die bereits zum dritten Mal in Folge den Titel „Sportlerin des Jahres“ trägt. Sie wurde zusammen mit Maik Henneberg (Ju Jutsu) bei den Erwachsenen ausgezeichnet, als Mannschaft wurde das Drachenboot-Team geehrt.

Auch bei der Jugend gingen die Einzel-Titel an Kampfsportler: an Pia Draffehn (Ju Jutsu) und Nick Angenstein (Judo), jetzt offiziell Mitglied des Niedersachsenkaders. „Im Land hat der MTV Vorsfelde einen guten Namen“, weiß der 14-Jährige – und will selbst weiter dazu beitragen. Team des Jahres ist die weibliche Handball-C-Jugend, die in die Landesliga aufstieg.

Der Gisela-Schubert-Preis ging an Turnvater Peter Wagner, der sich nicht nur im Bereich Psychomotorik seit Jahrzehnten engagiert, sondern auch seit mehr als 25 Jahren den Weihnachtsmann für die Kinder spielt. Schade war, dass Erhard Buhl (50 Jahre Sportabzeichenabnehmer) aus gesundheitlichen Gründen gestern nicht kommen konnte. Für besondere Verdienste wurden außerdem die Gymnastikfrauen Heike Klopper, Lilo Blauth und Ingeborg Schäpe ausgezeichnet.

amü

Barnstorf. Auch Verkehrsinseln nützen nichts: Auf der Hasselbachstraße, Ortsdurchfahrt von Barnstorf, sind viele Autofahrer zu schnell unterwegs. Das belegen die aktuellen Zahlen des Ordnungsamtes (WAZ berichtete). Die Anwohner wundert es nicht, dass die Strecke auf der Raser-Hitliste der Stadt auf Platz zwei steht.

13.01.2015

Vorsfelde. Neues Chorprojekt der Propstei Vorsfelde: Das „Deutsche Requiem“ von Johannes Brahms hat Propsteikantor Paul-Gerhard Blüthner als diesjähriges Projekt für den Vorsfelder Propsteichor ausgewählt. Die Proben beginnen am heutigen Mittwoch.

16.01.2015

Vorsfelde. Keine Sturmschäden, keine Hagelschäden, kaum Containerbrände: Die Freiwillige Feuerwehr Vorsfelde blickt auf ein relativ ruhiges Jahr 2014 zurück. „Insgesamt hatten wir 129 Einsätze“, berichtete Zugführer Dominik Strecker gestern bei der Vorstellung der Einsatzbilanz 2014. Zum Vergleich: 2013 rückten die Ehrenamtlichen 189 mal aus.

12.01.2015
Anzeige