Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Spontane Übung: Feuerwehr probte am Schulzentrum

Wolfsburg-Vorsfelde Spontane Übung: Feuerwehr probte am Schulzentrum

Seit einigen Tagen hat die Freiwillige Feuerwehr Vorsfelde nach zwei Monaten des Wartens auf Wartung und Reparatur ihre Drehleiter wieder - und nutzte den regulären Dienst am Donnerstagabend spontan für eine Übung. 26 Einsatzkräfte rückten zum Schulzentrum im Eichholz aus.

Voriger Artikel
Heimatverein: TV-Team filmt Tänzer und die Blumenkommission
Nächster Artikel
Straßenfest: Im Espenweg ist die Welt noch in Ordnung

Spontane Übung am Schulzentrum: An der Drehleiter kam auch Ortsbrandmeister Markus Büttner zum Einsatz.

Quelle: Volkmar Weichert

Ursprünglich war nur eine theoretische Abhandlung zur Dienstvorschrift 3 vorgesehen. „Darin ist beschrieben, wie Feuerwehrleute sich bei einem Brandeinsatz verhalten sollen“, erklärte Ortsbrandmeister Markus Büttner. Damit alle Handgriffe sitzen, werde das immer wieder geschult. Die Praxis mache den Dienst noch ein Stück interessanter, bemerkte Pressesprecher Volkmar Weichert.

Er hatte den Ablauf gemeinsam mit Jens Levin ausgearbeitet. Dominik Strecker fungierte am Einsatzübungsort als Zugführer, erkundete das Schulzentrum und bereitete eine Abschlussübung im Bereich der Straße „Im Eichholz“ vor. Anwohner verfolgten das Szenario - und waren erleichtert, dass es sich nur um eine Übung handelte.

Auch Ortsbrandmeister Büttner nahm den Monatsdienst als ganz normaler Teilnehmer wahr: Er saß an der Drehleiter. Das sogenannte Anleitern zur Rettung von Personen oder dem Rückzug von Einsatzkräften aus den oberen Stockwerken wurde ebenso geprobt wie das Ausrollen der Schläuche und der Umgang mit den Atemschutzmasken. „Im Brandfall könnte der Rauch immer giftig sein“, erklärte Weichert. Auch die Lichtmasten auf den Fahrzeugen kamen bei einsetzender Dunkelheit zum Einsatz. Innerhalb des Gebäudes übte die Feuerwehr diesmal allerdings nicht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde
Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

VW-Promi-Fahrsicherheitstraining

Was halten Sie von einem Handy-Warnsystem für Bürger?

Hier ist tierisch was los! Die WAZ hat eine neue Serie gestartet: „Mein Haustier“. Wer seinen Liebling gern in der Zeitung vorstellen möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. mehr

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr